Gästebuch Tansania

Wir wollen stets das Beste für unsere Kunden und sind für jede Erfahrung und Meinung dankbar.
Lesen Sie auch die Feedbacks aus diesen Ländern.

Gästebuch Kenia
Gästebuch Botswana
Gästebuch Uganda
Gästebuch Südafrika
Gästebuch Sambia

Schreiben Sie bitte an:

gaestebuch@karibu-safaris.de

05.08.19

Ein Urlaub der noch lange nachwirken wird!!!!

Liebes Karibu-Team,

wir möchten uns beim gesamten Team, vor allem bei Herrn Nasrulla und Frau Eichinger, von Herzen bedanken.

Schon seit vielen Jahren war eine Reise nach Tansania mein Traum und in diesem Jahr konnte ich meine Familie überzeugen. Damit ist nicht nur für mich ein Wunsch auf besonders schöne Weise in Erfüllung gegangen - die Liebe zu Afrika und zu Safari-Reisen wurde in der Familie geweckt und wir kommen sicher wieder.

Von ersten Überlegungen, über die umfamgreiche und sehr individuelle Planung, bis hin zur Betreuung während der Reise fühlten wir uns immer sehr gut beraten und betreut.

Besonders gefallen haben uns die Unterkünfte der Elewana-Collection mit ihrem besonderen Flair und dem sehr nachhaltigen Konzept. Hier haben wir die Vorfreude auf die Pirschfahrten und den Nachklang an den Abenden in vollen Zügen genossen.

Auf den Pirschfahrten haben wir die Big Five nur durch den besonderen Blick unserer erfahrenen Guides gesehen, konnten die Jagd einer Löwin auf Warzenschweine hautnah erleben, die überwältigenden Herden von Gnus und Zebras im Norden der Serengeti ziehen sehen und noch soooooo viel mehr erleben. Es wird noch lange dauern, alle Eindrücke zu verarbeiten.
Eine gute Empfehlung seitens Karibu-Safaris war auch das ZURI ZANSIBAR  für die 5 Tage Badeurlaub im Anschluss an die Safari. Ein Traum von einem Hotel für Leute, die keine Partys brauchen.
Die Bungalows, der Strand, die wunderschöne Gestaltung und Architektur der Anlage, das tolle Essen, das warmherzige und super freundliche Personal......... einfach nur zum Träumen. Gezeiten gibt es kaum. Man kann also jederzeit baden und die Sonnenuntergänge sind ebenfalls fast zu schön, um echt zu sein.
Ein Urlaub der noch lange nachwirken wird!!!!

Vilen Dank für jede Empfehlung und jeden Rat, für die komplikationslose Umsetzung aller Kleinigkeiten - einfach Für ALLES!

Herzliche Grüße und eine Empfehlung für alle, die eine Afrika-Reise planen!

Ansante sana

Birgit L.und Familie

30.07.19

Dankeschön für eine perfekte Organisation

Liebe Frau Eichinger, liebes Karibu-Team,

herzlichen Dank für die umsichtige und kompetente Organisation einer Traumreise durch das nördliche Tansania.

Von der Abholung am Kilimandscharo-Airport bis zum Absetzen in Arusha zum Weiterflug nach Sansibar hat alles wunderbar funktioniert. Auch die vorgeschlagene Reiseroute (von Arusha über Manyara, Serengeti, Ngorongorokrater und Tarangire zurück nach Arusha) können wir nur empfehlen.

Die Unterkünfte waren durchweg ansprechend und vor allem die Tentedcamps passten hervorragend zum Charakter einer Safari. Gerade das Angata – Ngorongoro – Camp mit nur 8 Zelten war sehr individuell.

Hervorheben möchten wir die Freundlichkeit und das Engagement unseres Fahrers Gaspar und unseres Guides Joshua vom örtlichen Safariveranstalter. Dank Ihnen haben wir nicht nur die „Big 5“ gesehen, sondern auch einen Eindruck vom Leben der Bevölkerung Tansanias bekommen. Dabei hat uns vor allem gefallen, dass wir mit Gaspar und Joshua in den Camps immer einen gemeinsamen Tisch hatten und die Mahlzeiten zusammen eingenommen haben. Das haben wir auf vorherigen Reisen auch schon anders erlebt.

Wir können eine Reiseplanung und -organisation mit Karibu nur empfehlen und werden uns  bei einem neuen Vorhaben – vielleicht in eine andere Region – gern wieder an Sie wenden.

Liebe Frau Eichinger, besonders Ihnen noch einmal herzlichen Dank.

Leni, Sandra und Frank L.

27.07.19

Wir haben uns einen langjährigen Traum erfüllt

Jambo lieber Herr Nassrulla,

wir haben uns einen langjährigen Traum erfüllt und wurden nicht enttäuscht.
Danke, dass Sie uns dabei so behilflich waren. Wir haben uns allzeit gut und beraten und betreut gefühlt.
Herzlichen Dank auch für die gelungene Geburtstagsüberraschung. 
Die Natur und die Tiere in Tansania sind atemberaubend schön. 
Wir waren jedes Mal überwältigt, wenn eine Elefantenherde unseren Weg kreuzte oder die Giraffen uns anmutig mit ihren großen Augen anschauten.
Es war eine große Freude für uns, die Tierherden, die Nilpferde, die Löwen, den Geparden sowie den Leopard im Einklang mit der Natur zu beobachten. 
Wir haben so viele Fotos gemacht wie noch nie in unserem Leben.
Die Unterkünfte waren sehr schön ausgesucht. Hier wurde immer freundlich empfangen.
Unser Fahrer Jimmy kannte sich sehr gut aus und brachte uns sicher von Ort zu Ort.
Im Gegensatz zu manch anderen Fahrern ist er sehr behutsam an die Tiere herangefahren und hat ihnen immer den nötigen Freiraum gelassen.
Geduldig wartete er, bis alle Fotos im Kasten waren.
Unser Guide Ally kann sehr gut Deutsch sprechen und hat uns gerne alles über das Land, die Menschen, die Tiere und Pflanzen erklärt.
Auf ganz liebenswürdige Weise hat er uns und unserem 13 jährigem Sohn das Land näher gebracht. 
Die beiden sind ein sehr gut eingespieltes Team und waren stets pünktlich und aufmerksam. Wir hatten sie schnell ins Herz geschlossen, es machte Spaß mit ihnen die Gegend zu erkunden.
Man merkt wirklich, dass ihnen diese Arbeit Freude bereitet.
Die Jeeps waren in einem neuwertigen Zustand und wurden immer wieder gegen einen sauberen Wagen getauscht.

Wir kommen unbedingt wieder und sprechen gerne unsere Empfehlung für diese Reise, die Organisation, und unsere Guides Jimmy und Ally aus.

Herzliche Grüße 

Familie
Bodo E. ud Birgit und Bennet F.

24.07.19

Safari in Tansania und Badeaufenthalt auf Sansibar

Sg. Karibu-Team!

Unsere Afrikareise war ein schon lange ein ersehntes Reiseziel von uns. UnserTraum ist wahr geworden, wir hatten wunderbare Tierbeobachtungen, die Landschaft Tansanias begeisterte uns.

Vor allem unseren Driverguide Joseph möchten wir auf diesem Wege noch einmal erwähnen und eine sehr gute Bewertung für ihn abgeben. Er war immer pünktlich, höflich, erzählte uns viel Wissenswertes über Land, Leute und Tiere in Tansania. Wir hatten das Gefühl, er liebt seine Arbeit und ist selbst von den Tierbeobachtungen begeistert. Er war auch lustig, beantwortete unsere Fragen und war ein guter Fahrer.

Die Unterkünfte waren sehr gut, überall ausgesprochen sauber (was für uns sehr wichtig ist) und das Service hervorragend.

Die Safari war perfekt, natürlich auch anstrengend und wir dürften sehr viele wunderbare Eindrücke verarbeiten: Im Nachhinein hätte uns ein  zusätzlicher Tag im Ngorongoro Farm House und einer im Maramboi Tendet Camp zum Ausruhen  sehr gefallen: Diese Lodges waren besonders schön ( Maramboi n einem Reservat gelegen, die Tiere waren ganz nah) und somit hätten wir alles noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen und am Pool entspannen können- in Sansibar wollten wir eh 2 Tage  länger bleiben, das war aber wegen der Verfügbarkeit des Hotels nicht möglich.

Die Abholung vom und zu den Flughäfen hat immer super geklappt.

Das Zuri war wunderschön- Service, Freundlichkeit der Leute, Strand, Sauberkeit, Zimmer- alles hervorragend. Vor allem die wunderschöne Architektur, der Strand (wir konnten perfekt im Meer schwimmen) und das wunderbare Essen ( ein großes Lob an die Küche) machten unseren Urlaub zu einem Erlebnis.

Qatar-Airways ist eine tolle Fluglinie: Wir hatten fußfrei gebucht, die Plätze waren aber leider nicht für uns reserviert: Das war der einzige Punkt, der uns an unserer Reise gestört hat.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika und Christian Sch. (Afrikafans)

11.07.19

Unvergessliche Eindrücke und eine tolle Erholung!

Liebes Karibu Team,

Danke für die tadellose Vorbereitung eines wunderschönen Urlaubs in Tansania!

Unvergessliche Eindrücke und eine tolle Erholung!

Wir werden KARIBU gerne weiter empfehlen!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne P. und Christian S.

05.07.19

Meine Tochter und ihr Freund stellten einstimmig fest, dass dies ihr schönster Urlaub war, den sie bisher erleben durften.

Liebes KARIBU - Team!

Heuer besuchten wir zum dritten Male mit Karibu - Reisen Afrika. 

Nach Botswana und Uganda ging es diesmal nach Tansania. Mit von der Partie waren meine (erwachsene) Tochter und ihr Freund.

Wie immer war die Organisation perfekt, und die Auswahl der Unterkünfte sehr gut und abwechslungsreich.

Die Reisezeit knapp nach der Regenperiode kann ich nur sehr empfehlen. Wir fanden großteils noch grüne und blühende Landstriche vor.

Auch sahen wir viele Jungtiere und der Andrang der Touristen war auch noch nicht so groß!

Dass wir so viele Tiere beobachten und unvergessliche Erlebnisse sammeln konnten, liegt auch zu einem großen Teil an unserem Guide GASPAR.

Er war uns nicht nur ein sehr erfahrener und kompetenter Reiseleiter, sondern auch ein liebenswürdiger Mensch, den wir ins Herz geschlossen haben.

Meine Tochter und ihr Freund stellten einstimmig fest, dass dies ihr schönster Urlaub war, den sie bisher erleben durften.

Auch für meine Frau und mich waren es wunderbare und erlebnisreiche Tage.

Vielen Dank dafür und ganz liebe Grüße
 

Werner L.

04.07.19

Von A bis Z einfach nur so wie wir es uns vorgestellt haben

Liebe Frau Sears!

wir hatten eine 12 Tagesrundreise durch Kenia und Tansania bei ihnen gebucht und waren restlos begeistert! Insofern vorab VIELEN DANK für ihren tollen Service!

Von der Buchung, die absolut reibungslos klappt, bis zu einigen Fragen im Vorfeld, die alle prompt beantwortet worden sind, bis zur Abholung am Flughafen in Nairobi waren die ersten Eindrücke wirklich sehr vielversprechend und so wie wir es uns gewünscht haben. Allein die Reiseunterlagen, die wir ebenfalls vorher bekommen haben, sind alleine eine Erwähnung wert. Hier merkt man, das Profis mit viel Liebe zum Detail am Werk sind. 

Alle Hotels, die von Karibu gebucht worden sind, waren gut bis sehr gut und alle im Vier*-Segment. Das eine oder andere, benötigt zwar ein wenig "Modernisierung" aber das ist wirklich "Klagen auf hohem Niveau" Die Fahrer - allen voran Alfred - waren ein einfach gesagt der Knaller!! Was man in jedem Fall beachten muss: Man ist nicht im Urlaub, sondern auf Safari. Nichtsdestotrotz kann man immer auch - wenn man möchte - die Anlagen und schönen Seiten der Hotels nutzen. Die Route (ca. 2.000km) mit dem Jeep sind manchmal anstrengend und nichts für Leute mit Rücken, oder Knieproblemen. (Diese sollte lieber die Flugsafari buchen) Wer aber gerne Land und Leute erleben will, der ist mit dieser Buchung in jedem Fall extrem gut aufgehoben.

Alles in allem, können wir KARIBU-Safaris wirklich uneingeschränkt empfehlen. Einer der TOP-Adresse für Afrika Safaris.

Liebe Grüße und nochmals besten Dank an das gesamte Team!!

Michael & Bettina

25.06.19

Eine traumhafte Reise mit perfekter Organisation

Unsere Reise sollte für uns als Familie etwas Besonderes werden und dank Karibu Safaris wurde sie mehr als perfekt. Unser Reiseziel Tansania und Sansibar war für uns als Familie schnell klar, jedoch brauchten wir eine perfekte Organisation. Da wir mit unserer neunjährigen Tochter gereist sind war es uns wichtig unsere Reise individuell gestalten zu können. Dies wurde von Karibu Safari perfekt umgesetzt. Drei Tage Safari in tansania mit unserem persönlichen Guide sorgte für einen perfekten Einstieg. Die verschiedenen Lodges waren genau nach unseren Vorstellungen, unserer Guide Pasquali vor Ort erfüllte und jeden Wunsch. Nach einigen Tagen tansania wurden wir direkt an den Flughafen gebracht und nach Sansibar geflogen. Flüge, Transfer und alle benötigten Dokumente waren perfekt vorbereitet und es klappte alles. Auch Sansibar war natürlich zum Abschluss Erholung pur und unser hotel auf unsere Wünsche zugeschnitten.

Dank Karibu Safari hatten wir einen traumurlaub, bei welchem alles nach unseren Wünschen erledigt wurde. Wir fühlten uns immer perfekt informiert, bei Fragen wurden Emails schnell beantwortet und die Reiseunterlagen waren super vorbereitet.

Wer eine einzigartige, individuelle und persönliche Reise machen will, ist bei Karibu Safaris perfekt aufgehoben. Alles super organisiert und wir werden die Reise lange in Erinnerung behalten. Und nach unserer Erfahrung mit Afrika hoffen wir natürlich, den tollen kontinent und die tollen Menschen mal wieder erleben zu können - sicher mit Karibu Safaris.

Vielen Dank.

Eure Familie K.

25.06.19

Perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung

Jambo Herr Nassrulla!

zurück aus Tansania und Sansibar, möchten wir uns bei Ihnen und Ihrem Team sehr herzlich bedanken. Sie haben uns mit Ihrer hervorragenden Arbeit im Vorfeld eine wunderbare und unvergessliche Reise organisiert.

  • perfekte Auswahl der Hotels/Unterkünfte sowie
  • perfekte Transfers nach und von Sansibar
  • perfekte Auswahl des Safari-Anbieters (wir hatten das Glück, mit Amiri auf Safari gehen zu dürfen)
    • Amiri ist ein gebildeter, ruhiger, umsichtiger und hilfsbereiter Guide, der jede der 1.000 Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantworten konnte
    • durch ihn haben wir viel über Land, Leute und Tiere gelernt und mit Amiri einen Freund gewonnen

Rivertrees Country Inn ist ein optimaler Ort um nach einer langen Anreise „herunter zu kommen“. Wunderschöne, ruhige Anlage.

Lake Burunge Tended Camp – wunderschöne Lage mit Ausblick auf den See

Kati Kati Camp – alles was man mitten in der Serengeti braucht ist vorhanden! Mit Bush-TV :-) und den lustigen, tollen Jungs des Camps wurden die beiden Nächte zu einem einzigartigen Erlebnis.

Ngorongoro Farm House – wunderschöne, ruhige Anlage.

Egal wo wir untergebracht waren, überall wurden wir herzlich empfangen und behandelt. Tolles Essen, nette Menschen, schöne und saubere Unterkünfte. Perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung!

Das Dream of Sansibar ist der optimale Ort um die Eindrücke der Safari zu verarbeiten und die Akkus aufzuladen – ein perfekter Abschluss unserer Afrikareise!

Auch für das Dream of Sansibar gilt: tolles Essen, nette Menschen, schöne und saubere Anlage.

Ein wenig lästig sind die „Fake-Masai“ die am Strand vor den Hotels die Gäste belagern, aber das ist ein lokales Problem :-).

Also, perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung!

Nochmal ASANTE SANA für die perfekte Organisation der Reise; wir werden sie nie vergessen!

Aus all den oben erwähnten Gründen, werden wir Karibu Safaris gerne weiterempfehlen.

Beste Grüße und alles Gute


Rainer J.

20.06.19

Die Reise war super, wir sind begeistert

Liebe Frau Sears,

seit Montag sind wir wieder zurück aber in Gedanken noch in Tansania.

Die Reise war super, wir sind begeistert. Es hat einfach alles gepasst und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen und unserem Guide Robert bedanken.

Robert ist ein toller Guide, freundlich, lustig, ein vorsichtiger Fahrer und ein wandelndes Lexikon was Tiere und Geschichte Tansanias betrifft. Er hat uns viele Tiere gezeigt (die wir selbst nie gesehen hätten) und konnte immer etwas dazu erzählen. Die Unterkünfte waren alle sehr schön, das Kati Kati Camp in der Serengeti mit seinem Bushfeeling  war ein Highlight und das Maramboi Tented Camp als Abschluss war top. Hier wären wir gerne noch eine Nacht geblieben.

Wir haben auf den Safaris viele Tiere und Tierbabys (ist wohl die richtige Zeit) gesehen, natürlich auch die Big 5 (das Nashorn war zwar ziemlich weit weg....) Auch den Besuch im Masai Dorf fanden wir schön und interessant (auch wenn es natürlich touristisch ist). 

Ach doch, ein Manko gabs.....der Kilimandscharo war leider nicht zu sehen, schade, zu viele Wolken. Da müssen wir wohl zu einer anderen Jahreszeit wieder kommen.

Sansibar zum Erholen ein Traum. Stonetown hat uns gefallen, die kleinen Gassen, der Spaziergang am Meer (am Sonntag wenn alle Einheimischen unterwegs sind), leider sind viele schöne Gebäude dem Verfall preisgegeben. Nächstes Mal würden wir ins Emerson Spice Hotel gehen, das sah toll aus und das Abendessen im Innenhof sehr romantisch.
Die Strandtage im Baraza unbeschreiblich, wir kamen uns vor wie im Sultanspalast aus Tausend und eine Nacht. Das orientalische Ambiente, das super Essen, das Meer und die freundlichen Angestellten....
Unser letzter Tag im Zuri Zanzibar auch ein Traum, ganz anders als das Baraza, ein tolles Desing Hotel, wunderschöne Bungalows, tolle Gartenanlage und ein traumhafter Sonnenuntergang.

Vielen Dank und freundliche Grüße,
Edda, Nina H. und Wolfgang M.

17.06.19

Abenteuer Ostafrika - Safarireise Kenia-Tansania

ASANTA SANA

für diese wunderschöne 16 tägige Safarireise durch Kenia und Tansania.

Für uns war es die erste Reise durch Afrika. Jeden Tag auf Safari ein Traum!

Die gesamte Organisation war nicht zu toppen, eine Lodge schöner als die andere, das Wetter trotz Regenzeit perfekt und unsere Guides einfach nur klasse.

Wir waren 16 Leute in unserer Truppe und mit drei Jeeps unterwegs. Es passte alles vom ersten Tag an. Die Abende haben wir zusammen mit einem Cocktail im Barbereich oder einem Bierchen am Lagerfeuer ausklingen lassen und immer viel Spaß miteinander gehabt. Morgens ging es dann wieder zeitig los. Schon am 4. Tag hatten wir tatsächlich alle Tiere der Big Five gesehen. Aber es sollte noch viel besser kommen. Wir hatten das Glück sooo viele Tiere auch mit ihren Babys zu entdecken.

Aber Afrika sind nicht nur die Tiere, es sind die Menschen, das magische Licht am Morgen und zu den Sonnenuntergängen, die unfassbaren vielfältigen Geräusche … man muss es einfach fühlen und erleben. 

Wenn Afrika dann nur wieder mit Euch!!

Danke für alles, keiner wird diese Reise jemals vergessen!

Irene und Jörg

B. B.

02.05.19

Es hat alles von Anfang bis Ende der Reise perfekt geklappt!!!

Jambo liebes Karibu-Safari-Team

Erst einmal herzlichen Dank für die Planung und die Organisation dieser Reise. Es hat alles von Anfang bis Ende der Reise perfekt geklappt!!! Für uns war es der erste Aufenthalt in Afrika überhaupt und wir waren dementsprechend gespannt, was uns in den nächsten Tagen alles erwartet.

Wir durften eine super Safari (Lake Manyara, Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Krater) mit unserem Guide Gaspar Ahadi erleben. Wir hatten Glück und es waren keine weiteren Gäste anwesend. Wir kamen somit in den Genuss einer «Privat-Safari»! Auch Gaspar genoss dies sehr und erfüllte uns unsere Wünsche. Wir konnten ihn zudem über Land und Leute, seinen Beruf etc. Fragen stellen, die er sehr gerne beantwortete. Wir hatten uns von Anfang an sehr gut miteinander verstanden und hatten vieles zu Lachen. Die Safari hinterliess  bei uns viele eindrückliche Momente… die Tierwelt, die Landschaft, die Weite, die Düfte, die Lichtspiele je nach Tageszeit… man kann es nicht beschreiben, man kann es nur selbst erleben, denn selbst die Stille konnte man hören.

Auch die Unterkünfte in den Serena-Lodges liessen keine Wünsche offen!

Im Anschluss an die Safari, verbrachten wir noch einige Tage auf Sansibar um die ganzen Eindrücke setzen zu lassen. So dachten wir jedenfalls… unsere Unterkunft Zuri Zanzibar Hotel machte uns dann komplett sprachlos.

Wir kamen uns vor wie in 1001 Nacht, wir fühlten uns nochmals in eine andere Welt versetzt. Das Zimmer war quasi eine Wohnung und die Terrasse mit Hängematte… ein weiteres i-Tüpfelchen. Es war sehr geschmackvoll eingerichtet und es fehlte an nichts. Das gesamte Personal (Rezeption, Zimmerservice, Reinigung, Service beim Essen, Gärtner, Service am Strand, einfach alle, denen wir begegnet sind) waren stets freundlich und ein Jambo kam ihnen immer über die Lippen. Wir merkten sehr schnell, dass diese Freundlichkeit nicht gespielt war und so kamen wir häufig ins Gespräch! Auch Hakuna matata bekamen wir mehrmals täglich zu hören (auch schon von unserem Guide Gaspar). Diese Worte machten uns sehr grossen Eindruck, denn es war keineswegs eine Floskel, sondern diese Aussage wurde gelebt. Nichts schien ein Problem zu sein, davon abgesehen hatten wir auch keine.

Interessant war auch die Führung auf einer Gewürzfarm und die Stadtbesichtigung in Stonetown.

Mit sehr gemischten Gefühlen beendeten wir unsere Reise. Denn wir durften nicht nur das Schöne sondern auch einen Eindruck vom Leben der Menschen dort erfahren. Es ist teilweise ein Kulturschock, auch wenn wir wussten, es gibt zwei Leben in Afrika. Uns ist wieder vieles bewusst geworden und vor allem in welchem Luxus wir eigentlich leben und haben. Aber auch, dass wir uns oft Probleme selber machen, die eigentlich keine sind.

So ist uns ein Hakuna matata sehr präsent und versuchen diesen in unseren Alltag zu integrieren.

Wenn es uns irgendwie möglich ist, war dies nicht unsere letzte Reise nach Afrika. Wir können Karibu-Safari als Reiseveranstalter nur empfehlen. Auch vorab der Reise erhielten wir per Telefon oder per Mail adäquate Antworten auf unsere Fragen.

ASANTE SANA!!!

T. W.

B. B.

30.04.19

Die Reise war wieder hervorragend organisiert, es fehlte uns an nichts

Jambo liebes Karibu-Team,

fast 4 Wochen sind wir, meine Tochter und ich, von unserer wunderbaren Reise zurück. Wir besuchten zum zweiten Mal Tansania, diesmal Lake Manyara, wo wir wieder die baumkletternden Löwen bewunderten, und den Tarangire-Nationalpark. In diesem Park begeisterten Elefantenherden, die uns eine wahre Show lieferten. In den Sümpfen durften wir sie beim Baden beobachten. Der nächste Tag war „Büffeltag“ mit einer riesigen Herde. Nashorn und Leopard blieben diesmal verborgen, stattdessen kreuzten viele Giraffen unsere Wege, davon eine trächtig. Wieder anderen sahen wir beim Trinken zu. Wir haben wohl noch nie so lange die Luft angehalten, um sie nicht zu stören ...

Ein weiteres Highlight war der TreeTop Walkway. Auf schwankenden, schmalen Hängebrücken in Höhe der Baumwipfel zu spazieren, war schon ein besonderes Erlebnis. Dies waren noch längst nicht alle Tiere und Eindrücke, uns gehen die Superlative aus. Die beiden Lodges, Kirurumu am Lake Manyara und Kichuguu im Nationalpark, können wir bestens empfehlen. Wir wurden stets liebevoll umsorgt.

Obwohl wir anfangs die einzigen Gäste waren, fehlte es an nichts. Nicht zuletzt möchten wir unseren Guide Shabani lobend erwähnen, der uns hervorragend mit Informationen versorgte und uns immer wieder diese herrliche afrikanische Tierwelt nahebrachte. Ihm gebührt unser herzlicher Dank!

Der anschließende Badeurlaub auf Sansibar in diesem großartigen Hotel „La Gemma Dell’Est“ unterschied sich in einem wesentlichen Punkt vom damaligen Aufenthalt: wir hatten herrlichstes Wetter und nicht einen Tag Regen. Nur am letzten Tag, als wir quasi schon auf gepackten Koffern saßen, meinte der afrikanische Wettergott uns zeigen zu müssen, was tropischer Regen heißt.

Last but not least: herzlichen Dank an das Karibu-Team. Asante! Die Reise war wieder hervorragend organisiert, es fehlte uns an nichts. Euch haben wir es zu verdanken, dass wir vom Afrikafieber infiziert sind und davon nicht genesen wollen.

Michaela K. und Barbara S.

02.04.19

Einmalige Traumreise

Liebes Karibu Team,

vielen herzlichen Dank für die Planung dieser einmaligen Traumreise. Wir haben auf unserer Safari Erlebnisse gehabt, die man sich auch in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen kann. Das Swala Camp und die Gibbs Farm waren einfach nur schön, auch wenn einem die Elefanten vor dem Zelt eine schlaflose Nacht bereiten. Unser Fahrer Robert war sehr erfahren und hat uns zielsicher zu schlafenden Löwen, riesigen Elefanten- und Giraffenherden, Löwen in  Mengen, Geparden und Leoparden geführt. Die Migration der Zebras und Gnus zu erleben ist einmalig….

Die Erholungswoche am Strand von Sansibar in dem Traumhotel Zuri war dann noch das Tüpfelchen auf der Reise. Schöner kann es fast nicht mehr sein.

Vielen herzlichen Dank

Ihre Anja B.

24.03.19

5 von 5 Sterne

Lieber Herr Nassrula,

erstmal ein ganz großes DANKE für die freundliche und hervorragende Unterstützung bei der Auswahl dieser wundervollen, traumhaften und erlebnissreichen Reise. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und es wurden alle unsere Erwartungen übertroffen. Von Beginn an war die Organisation per Mail/Telefon mit Ihnen sehr unkompliziert und Sie gingen voll und ganz auf unsere Wünsche ein. Sie haben uns immer das Gefühl gegeben gut bei Ihnen gut aufgehoben zu sein und das Sie uns wirklich eine unvergessliche Traumreise organisieren möchten. Wir konnten Sie jederzeit problemlos kontaktieren und sogar beim kurzzeitig nicht funktionierenden Online Check in waren sie sofort um eine Lösung bemüht.

Durch die liebevoll gestalteten, zugesendeten Reiseunterlagen, besonders die hochwertige kleine Reisemappe stieg unsere Vorfreude ins Unermessliche. Gebucht haben wir die Deluxe Safari Tansania & Sansibar.

Unser Safari Guide John war einzigartig genial, er ging jederzeit voll und ganz auf die Wünsche unserer kleinen Gruppe ein. John uns zu den besten Plätzen gebracht um die Big 5 aus nächster Nähe bestaunen zu können. Durch ihn wurde die Safari auch zu einem unvergesslichen Erlebnis und er hat uns immer mit spannenden Infos unterhalten und uns jede Frage perfekt beantwortet.

Zwischen den Nationalparks Lake Manyara, Serengeti und dem Ngorongoro Krater übernachteten wir in unglaublich schöne Lodges. Jede Unterkunft war etwas besonderes und immer mit einer wahnsinns Aussicht verbunden, egal ob vom Infinity Pool oder vom Restaurant aus mit Blick über den gesamten Ngorongoro Krater.
Die Serena Lodges waren alle sehr gepflegt, sauber und die Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend. 

Auch die Reihung der Unterkünfte bzw. Nationalparks wurden sehr gut gewählt, dass man nicht zu lange fahren muss, sondern mehr Zeit zum Tiere beobachten hat.

Von Tansania aus ging es mit der „Precision Air“ nach Sansibar. Der Name der Airline stand leider nicht für ihre Pünktlichkeit. Nach 1,5h Verspätung ging es in der Propellermaschine los nach Sansibar. Ein sehr angenehmer und ruhiger Flug.

In Sansibar angekommen wurden wir sofort von dem „Fahrer„ empfangen und in unser Hotel gebracht. Im Hotel „Diamonds Mapenzi Beach“ wurden wir wiederum sehr freundlich empfangen und in einer Beach Villa (näher am Strand) untergebracht. 
Das Hotel und der gesamte Hotelstrand waren sehr gepflegt, sauber und sehr natürlich in die Umgebung eingebunden.
Keine Sonnenschirme, keine Plastikliegen sonder bequeme, stabile Liegen aus Holz mit einer weichen Matratze drauf.
Der öffentliche Strand war durch Ebbe und Flut leider nicht so schön. Das Wasser schwemmte jeden Tag extrem viel Seegras zum Strand, das liegengelassen wurde und fürchterlich stank. Auch die Beachboys am öffentlichen Strandabschnitt waren sehr unangenehm, da man ohne angesprochen zu werden nicht ins Meer gehen konnte. Teilweise verfolgten sie einen sogar bis ins Wasser.

Das Essen im Hotel war ein Traum, wir haben selten so qualitativ hochwertiges Essen in einem Hotel erlebt. Die Speisen waren schön zubereitet und schmeckten herovrragend.
Die Zimmer waren sehr sauber und ordentlich. Alle Betten sind mit Moskitonetze ausgestattet die beim täglichen „Eveningservice“  zugezogen und nochmalig besprüht wurden.

Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, zuvorkommend und waren sehr bemüht uns jeden Wunsch zu ermöglichen. Auch das Animation Team top :)

Da es unsere Flitterwochen waren, wollten wir eine „besondere“ Reise buchen und dass war sie wirklich. 
Nochmalig vielen Dank für diese perfekte Reise. 
Die Freude an dieser Perfekt durchorgansierten und gut ausgewählten Reise verdanken wir natürlich neben den bereits erwähnten Personen, auch der Firma Karibu.

Danke nochmals für alles, sollten wir wieder eine Safari planen, werden wir diese auch wieder über Karibu abschließen. 5 von 5 Sterne :)

Benjamin & Nicole

 

24.03.19

Die gesamte Reise war ein wunderbares Erlebnis

Karibu Safaris hat für ein befreundetes Paar und uns für März 2019 eine neuntägige Safari in Tansania und einen anschließende einwöchigen Erholungsurlaub auf Sansibar im Hotel Zuri gebucht. Während der Safari besuchten vier verschiedene Nationalparks (Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Serengeti) und wohnten in drei Zelt Camps von Sanctuary. Wir waren während der ganzen Safari mit einem Jeep und einem Fahrer/Führer unterwegs. Er hieß Frank und war sowohl als Fahrer wie auch als Führer große Klasse, sehr sympathisch und kompetent. Wir haben uns mit ihm sehr wohl gefühlt. Die gesamte Reise war ein wunderbares Erlebnis. Die drei Parks waren alle auf ihre Art einzigartig und sehr sehenswert. Die gesamte Pracht der afrikanischen Flora und Fauna bot sich uns dar und wir haben jeden Moment genossen. In der Serengeti haben wir auch noch eine Ballonfahrt unternommen, ein tolles zusätzliches Erlebnis. Nach neun anstrengenden Tagen mit teilweise frühem Aufstehen ging es dann von der Serengeti nach Zanzibar in das Zuri Hotel mit türkisfarbenem Wasser, einem tollen Sandstrand, schönen Bungalows und tollem Essen, kurz: einer super Wohlfühlen-Atmosphäre, die wir sehr genossen.

Taher Nassrulla von Karibu Safaris hat uns in der Vorbereitung und bei der Buchung sehr kompetent und freundlich begleitet. Tansania ist seine Heimat und das hat man bei der Vorbereitung gemerkt. Alles lief glatt und wir fühlten uns sehr gut aufgehoben. Danke, Herr Nassrulla, bei unserer nächsten Afrika Reise kommen wir sehr gern wieder auf Sie zu!

Christa und Ulrich D.

23.03.19

alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen

Lieber Herr Nasrulla,

Mitte bis Ende Februar 2019 waren wir auf dem Northern Circuit in Tansania unterwegs. Physisch sind wir schon drei Wochen wieder zurück, aber unsere Gedanken sind immer noch in Afrika. Es war eine rundum gelungene, perfekt organisierte Reise, die alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen hat. Die Planung im Vorfeld war optimal, Sie haben sich vollkommen auf unsere Vorstellungen eingestellt und uns entsprechend beraten. Die Aufteilung der Übernachtungen auf die verschiedenen Regionen war ideal.

Wir waren die ersten zwei Nächte im Rivertrees Country Inn, mit dem Höhepunkt einer nachmittäglichen Kanutour auf dem Lake Duluti. Zwei Übernachtungenen am Tarangire NP, eine am Lake Manyara NP, 7 Nächte in der Serengeti (Ndutu und Central Serengeti), eine Nacht in der Ngorongoro Sopa Lodge und eine Nacht im Farmhouse Valley unterhalb des Ngorongoro.

Wo immer es möglich war, waren wir in Tented Camps untergebracht, und das würden wir auch auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Camps sind perfekt ausgestattet, was man dort nicht findet, braucht man nicht.

Die Dauer von zwei Wochen war für uns perfekt, obwohl wir ursprünglich noch etwas länger geplant hätten. Allerdings hat der Non-Stop Flug mit Condor Mittwochs hin und über Mombasa Mittwochs wieder zurück uns überzeugt. In der Serengeti ist es so: je länger man bleibt, desto mehr wird man erleben. Sieht man Montags einen Löwen mit prachtvoller Mähne im Abendlicht auf einem Felsen, dann Dienstags vielleicht ein Rudel mit Jungen, Mittwochs drei Löwen im Baum klettern, Donnerstags Löwen beim Fressen. Wer weiß, was man dann Freitags gesehen hätte???

Unser Driver-Guide Pascal war ein Glücksgriff. Immer gut gelaunt, immer freundlich, und ein absoluter Kenner der Tierwelt und Natur.

Nochmals Vielen Dank an das Team von Karibu Safaris!

Ute und Stephen W.

19.03.19

Wir sind sicher nicht das letzte Mal in Afrika gewesen

Jambo.
Lieber Herr Nassrulla,

wir sind nun schon ein paar Tage wieder zurück aus unserem wunderschönen Urlaub. Die vielen Eindrücke, die wir auf unserer Reise gewinnen durften, sind aber noch so präsent, dass es schwer fällt in den hiesigen Alltag zurückzufinden.

Tansania und seine Menschen haben uns sehr berührt und tief beeindruckt.
Frank, unser Guide, war ausgesprochen freundlich, zuvorkommend und hat es uns stets ermöglicht die wunderbare Natur und Tierwelt in Ruhe und abseits anderer Touristenfahrzeuge genießen zu können. Über die Kultur und Geschichte seines Landes , wie auch über das Verhalten der Tiere, hat er uns in sehr angenehmer Weise informiert.

Die gewählten Lodges, bzw. Camps waren allesamt sehr schön gelegen, sehr gut ausgestattet und ließen es uns an nichts fehlen. Auch hier waren alle Mitarbeiter sehr freundlich und aufmerksam.

Barbara F.-M. & Andreas M.

19.03.19

Es war tatsächlich die Traumreise, die wir uns erhofft hatten

Liebes Karibu-Team,

wir möchten uns bedanken, für die herrliche Reise und es war tatsächlich die Traumreise, die wir uns erhofft hatten.

Besucht haben wir die Manyara, Ngorongoro, Serengeti und Tarangire Nationalpark. In jeder Hinsicht wurden unsere Erwartungen übertroffen. Die Organisation vor Ort, die Unterkünfte und natürlich die Safaris selbst waren einfach traumhaft.

Wir fingen an mit dem Manyara Nationalpark und bekamen dort den ersten Vorgeschmack auf das, was noch kommen würde. Schon da hatten wir unsere erste Begegnung inmitten einer Elefantenherde. Es ist immer wieder erstaunlich, wie friedlich und gelassen die Elefanten sind, wenn man den respektablen Abstand hält. Das erste WOW Erlebnis.

Von da aus ging es weiter in den Serengeti Nationalpark. Im März herrscht dort überall ein sattes grün und es sieht alles aus wie im Paradies. Natürlich wird durch das hohe Gras die Sichtung einiger Raubtiere erschwert, aber dafür würde man diese herrliche Natur nicht in voller Pracht genießen können.

Aber meine Angst sollte unbegründet sein, denn wir haben sehr viele Tiere gesehen, nur leider nicht die sehr seltenen und scheuen Wildhunde. Insgesamt habe ich aber mehr als drei mal einen Leopard vor die Fotolinse bekommen und wir standen mindestens 10 mal inmitten von Elefantenherden. Ein einmaliges Gefühl. Und weitaus mehr, als ich erhofft hatte.

Die Unterkünfte waren alle sehr gut und das Essen und die Verpflegung mehr als hervorragend. Besonders gut hat uns die Serengeti Lodge und das Moromboi Camp gefallen. Bei der Serengeti Lodge kam jeden Abend ein Leopard vorbei, so sind mir tatsächlich ein paar gute Nachfotos gelungen. Das Moromboi Camp lag ebenfalls an einem sehr schönen See inmitten wilder Tiere. So konnte man bei einem Bierchen nicht selten auf der Veranda hautnah Zebras und Gnus bestaunen. Das Personal hier ist sehr freundlich und es herrscht schon fast eine freundlich Atmosphäre.

Danach haben wir noch 5 Tage auf der schönen Insel Zanzibar relaxt.

Rundum ein gelungener Urlaub und wir würden Karibu-Safaris jederzeit weiter empfehlen und sind bestimmt nicht das letzte mal mit Ihnen gefahren.

 

Heike K. und Stephan L.

14.03.19

Safari Tansania mit Badeferienverlängerung

Liebes Karibu-Safari Team,

unsere Träume wurden auf der 5 tägigen Safari und in Sansibar mehr als erfüllt. Die Organisation und die gute Beratung haben dazu beigetragen, dass wir die ganze Reise vollumfänglich geniessen und von der schönsten Seite erleben durften. Dazu danken wir dem Karibu Team von Herzen.

Die schönen Erlebnisse werden uns in bester Erinnerung bleiben.

Hildegard und Peter L.

06.03.19

Exquisit in jeder Hinsicht

Die drei Lodges in Tanzania (Serengeti, Ruaha und Selous) waren exquisit in jeder Hinsicht: Lage, Ausstattung und ein vorzüglicher Service einschließlich der Guides für die tägliche Game-Tour. Es war wunderbar .

Claudia S., Frankfurt

05.03.19

Wir waren hoch zufrieden

Lieber Herr Nasrulla,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Wir hatten eine sehr schöne Reise. Die drei Lodges, die Sie für uns ausgesucht haben, haben uns alle sehr gut gefallen. Sie waren sehr unterschiedlich, was ja gut war, aber alle von Ausstattung und Freundlichkeit des Services her etwas Besonderes. Besonders gut hat uns allen die Mwiba Lodge gefallen, weil sie von der Einrichtung bis hin zu Management und Mitarbeitern wirklich herausragend ist. Aber auch die ganz anders geartete Lodge in Selous war sehr schön. Der Tierreichtum dort war sowohl zu Lande wie auf dem Fluss ganz großartig. In Ruaha war die Lodge super gut. Mir persönlich hat sie sogar noch besser als Mwiba gefallen. Das wirklich einzige Problem dort war die Jahreszeit. Wegen der schon mit ihren Vorboten einsetzenden Regenzeit war das Gras schon sehr hoch, die Landschaft total grün. Das war auf der einen Seite sehr schön, für die Tierbeobachtung aber natürlich nicht optimal. Trotzdem konnten wir nicht nur die Elefantenherden ausführlich beobachten, sondern haben auch Löwen und viele Antilopenarten sehen können. Der Guide und das ganze Team dort waren von besonderer Herzlichkeit und haben uns den Aufenthalt sehr angenehm gemacht.

Mit den Flügen und der sonsten Organisation hat alles völlig problemlos geklappt, wofür ich Frau Sears und Ihnen sehr herzlich danken möchte. Wir waren hoch zufrieden und werden Sie in unserem Freundeskreis gerne empfehlen.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Ihr

Andreas 

01.03.19

Ich bin rundum zufrieden mit der Reise

Liebe Frau Eichinger,

Gerade zurück von meiner Ostafrika Safari gilt mein Dank den Team von Karibu Safaris für eine großartige, erlebnisreiche Reise.

Aufgrund meiner sehr guten Erfahrungen von vor zwei Jahren mit Karibu Safaris habe ich diesmal die Ostafrika Safari gebucht. Wie bereits bei der Buchung meiner Uganda Reise erfolgte wiederum eine exzellent Betreuung - von erster Information bis hin zur Versendung der Reiseunterlagen.

Fast deckungsgleich mit Uganda konnte ich auch hier feststellen, dass vor Ort mit einem hervorragenden Tour Operator zusammengearbeitet wird! Die Fahrer waren klasse: Man fühlte sich jederzeit, auf der Straße wie Offroad, absolut sicher. In beiden Ländern wurden geeignete Offroad-Fahrzeuge genutzt – in Kenia neuwertig und noch kein Jahr alt. Das Fahrzeug in Tansania war älter, aber in gutem Zustand. Der Fahrer sagte, dass er sich schon auf sein neues Fahrzeug freue, welches bereits im Zulauf sei. Er sagte auch, dass die Fahrzeuge nach jeder Tour einem Komplettcheck in einer Werkstatt unterzogen werden. Die Fahrzeuge wurden von den Fahrern täglich gepflegt/geprüft – die Sauberkeit war top. In ihrer Funktion als Guide hatten die Fahrer sehr gute Kenntnisse – keine Frage blieb unbeantwortet! Dazu kam beim Fahrer in Kenia auch sein Verständnis von Lichtverhältnissen zum Fotografieren, so dass er das Fahrzeug immer gleich passend abstellte - das habe ich in dieser Form so noch nicht erlebt.

Ausstattung, Sauberkeit und der Service in allen Bereichen der genutzten Hotel/Lodges war hervorragend – für mich eigentlich schon deutlich zu viel, ich bevorzuge für Safaris eigentlich schlichtere Unterkünfte, welche noch näher an der Natur sind (z.B.: die Murchison River Lodge bei meiner Uganda Reise) und auch weniger Besucher haben. Meine einzige Beanstandung: Einmal war bei Ankunft kein Kaffee im Zimmer verfügbar. Beeindruckend war auch die Begegnung mit dem Leopard, welcher das Gelände der Serengeti Serena Lodge als sein Revier beansprucht – es ist also begründet, warum man hier bei Dunkelheit nur von Angestellten begleitet unterwegs sein soll.

Der Reiseverlauf der Ostafrika Safari ist einzigartig:  Alle besuchten Nationalparks unterscheiden sich und beeindruckten auf ihre Art sehr. Genau, was ich mir vorgestellt habe, um einen ersten Überblick über die Natur beider Länder zu bekommen – ich bin sehr froh, dass ich diese Reise so gebucht habe. Lake Nakura NP, Mara und Serengti waren sehr beindruckend, der Amboseli NP war für mich ein echtes Highlight, insbesondere aufgrund des Blicks auf den Kilimanjaro. Lake Manyara NP lag zwischen den Besuchen des Ngorongoro Krater und des Amboseli NP, daher fiel er etwas zurück, da hier, aufgrund des Bewuchses, das Beobachten von Tieren auch schwieriger ist. 

 

Mein Fazit:        

Ich bin rundum zufrieden mit der Reise und sehe keinerlei Gründe etwas an der Art und Weise der Durchführung zu ändern. Ich hatte eine äußerst interessante internationale Reisegruppe aus Australien, Kanada und Ungarn, wir hatten viel Spaß – Tags und beim Sundowner - und ich habe nun reichlich Arbeit mit der Sichtung und Zusammenstellung meiner zahlreichen Fotos.

 

Nochmals vielen Dank hierfür

 

Joachim R.

20.02.19

Unsere Erwartungen wurden übertroffen

Guten Tag Frau Klein,

für die tolle Organisation und exzellente Betreuung vor Ort – insbesondere durch unseren Guide Robert -  bedanken wir uns herzlich. Unsere Erwartungen wurden übertroffen und die Big Migration bleibt unvergesslich.

Vielen Dank und schöne Grüße aus Vorarlberg,

Marlies und Hans-Jürgen K.

 

19.02.19

Sehr eindrucksvolle, wunderbar organisierte Reise

Geschätzte MitarbeiterInnen bei Karibu Safaris, liebe Frau Klein,

wir sind nach einer sehr eindrucksvollen, wunderbar organisierten Reise wieder zu Hause angekommen.

Für Ihre Bemühungen bei der Organisation unseres Urlaubs möchten wir herzlich Danke sagen.  

Liebe Grüße,

Hilda und Walter E.

21.02.19

Tansania

Liebes Karibu-Safaris-Team !

Eine perfekt organisierte Tour mit herrlichen Erlebnissen, einen hervorragenden Guide, wundervollen Lodges, tollem Essen, und und verdanken wir Euch. Die nächste Safari ist bereits in gedanklicher Planung und wir kommen gerne auf Euer Können zurück.

Ich kann auch gar nicht beschreiben welches der Ziele nun der Höhepunkt unserer Reise war, denn eigentlich war die gesamte Reise ein einziger Höhepunkt. Sehr außergewöhnlich waren jedoch die beiden Übernachtungspunkte Tarangire Treetop Lodge und das Olakira Migration Camp. Die Nächte unter dem Sternenhimmel waren einfach himmlisch.

Nun ist mir auch klar, warum man eigentlich eine Safari mit einem Strandurlaub verbinden sollte. Nach einer Woche, und die sollte man sich schon nehmen, benötigt man einfach Zeit zum Ausspannen und zur Erholung. Die täglichen Game Drives sind schon körperlich anstrengend und die schönen Erlebnisse müssen auch noch verarbeitet werden.

LG und nochmals herzlichen Dank

Günther Paul L.

17.02.19

Wunderschöner Urlaub in Tansania und Sansibar

Jambo liebes Karibu Safaris-Team,

nun sind wir schon wieder einige Tage zu Hause und der Alltag hat uns schnell wieder eingeholt.
Für den wunderschönen Urlaub möchten wir uns bei dem Karibu-Team von ganzem Herzen bedanken.
Wir hatten unvergessliche Erlebnisse, welche man nicht in Worte fassen kann.
Angefangen mit dem Empfang am Flughafen. Hier wurden wir von unserem Guide Emanuel abgeholt. Ein sympatischer junger Mann, welcher uns jeden Wunsch von den Augen ablas.
Er hat uns Afrika ein Stück näher gebracht. Die Safari war wirklich unser Highlight. Wir haben alles gesehen, was Tansania an Tieren zu bieten hat. Selbst am letzten Tag kurz vor Schluß hatten wir nochmal eine riesen Überraschung.
Aus dem Gebüsch kamen zwei Löwenmännchen. Die hatten uns noch in unserer Sammlung gefehlt. Wir waren so nah am Geschehen, dass wir wirklich nochmal wunderschöne Fotos machen konnten.

Die Unterkünfte waren alle sehr gut, besonders hervorheben möchten wir aber das Maramboi Tented Camp. Am Morgen aufzuwachen und aus dem Bett die Gnus und Warzenschweine zu beobachten, war schon etwas Besonderes.
Auch Essen und Trinken war überall super. Selbst als es uns einen Abend nicht so gut ging, wurden wir mit Ingwertee für die Nacht versorgt.
Das Personal in allen Lodges war freundlich und zuvorkommend. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Am Flughafen in Seronera, wo wir nach Sansibar starteten, gab es dann aber doch noch ein Problem, da Precision Air den Flug gestrichen hatte.
Wir sind dann mit Regional-Air geflogen. Diese wollten aber unsere Koffer mit je 20 kg nicht mitnehmen. Zum Glück stand uns unser Guide bis zum Abflug zur Seite. So konnte alles geregelt werden. Einen kurzen Schreckensmoment hatte ich dennoch, als mein Koffer von jetzt auf gleich abhanden gekommen ist.
Es klärte sich dann aber alles in Wohlgefallen auf, denn dieser wurde schon ohne unser Wissen in das Flugzeug geladen.
Der Flug an sich war sehr spannend, denn wir saßen direkt hinter den Piloten und konnten uns während des Fluges mit ihm unterhalten.
So haben wir die eine oder andere Erklärung auch noch aus der Vogelperspektive erhalten.
In Sansibar angekommen, wurden wir ebenfalls abgeholt und in unser Hotel gefahren. Die Transferzeit hat leider viel länger gedauert als geschrieben, denn das Taxi hat nicht die Schnellstraße genommen, sondern fuhr mit uns eine Straße, welche gerade gebaut wurde.
Das Hotel hat uns gut gefallen. Auch die Verpflegung war super. Schade nur, dass es einige Gäste mit der Kleidung am Abend zu leger nehmen. Da sitzt man im Restaurant in einer wunderschönen Umgebung mit tollem Flair und am Nachbartisch sieht man dann kurze Hose und Badelatschen. Da sollte man dann doch diskret auf die Abendgarderobe hinweisen.
Die gesamte Anlage war sehr gepflegt. Der Strand war durch Ebbe und Flut leider nicht so schön. Hier wurden unsere Erwartungen nicht erfüllt.
Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

Leider ging der Urlaub viel zu schnell zu Ende.
Wir werden noch einige Zeit davon zehren.

Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Helmke Sears für die Organisation und Ihre Unterstützung während der Reise und unseren Guide Emanuel. Wir sind jeden Morgen mit einem Lächeln empfangen worden. Mit ihm unterwegs zu sein, hat uns sehr große Freude bereitet

Eine Anmerkung noch zum Hinflug. Mit Kenya Airways würden wir nicht wieder fliegen wollen.
Das Flugzeug war leider schon etwas in die Jahre gekommen. Es gingen nicht alle Monitore und auch die Sitze waren teilweise defekt. Auch die Verpflegung ließ sehr zu wünschen übrig.

Nochmals vielen Dank für die unvergesslichen Tage in Tansania und Sansibar.

Renate und Steffen M.

06.02.19

Erlebnisreiche, wunderbare, dennoch erholsame und fantastische Flitterwochen!

Jambo Frau Klein,

Jambo Herr Nassrulla,

 

zunächst ein ganz großes ASANTE für Ihre herausragende Planung. Seitdem wir die Anfrage bei Karibu gestartet haben, standen Sie bei jedweden Rückfragen zur Verfügung. Sie haben uns jederzeit das Gefühl gegeben, dass wir gut aufgehoben sind und uns viel Arbeit & Sorgen abgenommen.

Dies war unsere Hochzeitsreise und zugleich unsere allererste Safari. Mein Mann und ich waren uns schnell einig, dass dies eine besondere Reise sein soll, an die wir uns noch lange erinnern werden. Und, was sollen wir sagen: das war sie!

Die Deluxe-Safari in Tansania, nach unseren Wünschen, mit tollen Unterküften, Direktflügen, einem spitzenmäßigen Hotel auf Zanzibar..

Angefangen bei der "Rundum-sorglos-Planung" von Karibu, der liebevoll gestalteten Reisemappe vorab (diese hat unsere Vorfreude ins Unermessliche gesteigert!) und der wundervollen Reise selbst.

Die Serena Lodges sind liebevoll hergerichtet, alle Anlagen sehr gepflegt und jede hat durch ihre einzigartige Lage ihren besonderen Charme. Wir wurden überall herzlich empfangen, sei es als Mitfahrer im "Honeymoon-Jeep" von Georgie oder als Gäste in den Hotels: Tansania hat uns verzaubert! Die Landschaft allein ist atemberaubend. Wer einmal am View-Point des Ngorongoro Kraters, oder am Rande des Swimming-Pools der Lake Manyara Lodge war, weiß wovon wir sprechen.

November war für uns die bestmögliche Reisezeit, wenn auch Nebensaison. Das Klima war wunderbar, das Wetter hat mitgespielt (nur zwei kurze Schauer während der Safari). Die Big-Five konnten wir aus nächster Nähe in Augenschein nehmen, wenn auch das Rhino im Ngorongoro-Krater nur durch Fernglas und Mithilfe des Super-Zooms unserer Kameras. ;-)

Dank unseren Guides George und Thomas hatten wir als Gruppe sehr viel Spaß - umso schöner, dass Karibu die Teilnehmer so passend ausgewählt hat: Wir waren eine tolle Reisegruppe mit dem Motto: "Unsere Definition von Glück: Keine Termine und leicht einen sitzen!" Einziger Knackpunkt: man sollte doch den Touristen überlassen wann und wo sie Souvenirs kaufen möchten. X Stops mit einem Mindestaufenthalt einzuplanen fanden wir persönlich unangemessen.

Der anschließende Badeurlaub auf Zanzibar war ebenfalls nicht zu verachten. Das Essque Zalu im Norden der Insel in Nungwi war schlichtweg "Wahnsinn" und Luxus pur! Dieses Hotel lässt keine Wünsche offen! Vom Honeymoon-Package und einem kostenloses Upgrade auf einen Ocean-View Bungalow, über das Essen, den Spa Bereich, die Angestellten oder einfach die wunderschöne Anlage... bisher das schönste Hotel in dem wir jemals Urlaub machen durften.

Selbst als "Precision Air" nach dem Checkin mitteilte, dass unser Gepäck nicht mit uns nach Zanzibar fliegen würde, hat dies die Urlaubsstimmung nur mäßig trüben können. Die Veranstalter vorort, sowie Karibu und die Hotelrezeption des Zalu haben versucht den Lieferprozess zu beschleunigen. Dadurch ging zwar 1 Urlaubstag "flöten" aber nicht die Urlaubsstimmung als solche. Die Spicetour konnten wir spontan noch um die Changuu-Island-Tour erweitern. Was auch viel Spaß gemacht hat: es war nur schade, dass es vorort kein Schnorchel-Equipment gab. Zum Glück hatten wir unsere eigenen Masken dabei und konnten ein wenig die schöne Unterwasserwelt vor Changuu erkunden.

Eine Tour zum Cheetahs Rock haben wir auf eigene Faust gebucht - würde ich jedoch nicht noch einmal machen oder empfehlen. Man ist hinterher eher bedrückt und wir haben nach den Auskünften dort die Tour zu den Turtles nach Changuu etwas bereut.  Zudem ich wurde noch von einem Gepard angeknabbert, was für einen kurzen Schreckmoment gesorgt hat: Hakuna Matata! ;-)

Alles in allem: Es waren erlebnisreiche, wunderbare, dennoch erholsame und fantastische Flitterwochen!

Wir werden Karibu Safaris auf jeden Fall weiterempfehlen und vielleicht bei der nächten Safari in einigen Jahren wieder kontaktieren!

 

Kukutana Tena

Lisa & Benjamin

 

06.02.19

Unvergessliche Momente

Liebes Karibu Team,

wie immer ging ein wunderschöner Urlaub leider viel zu schnell vorbei. Heute wollen wir uns bei Euch bedanken, für die super Organisation unserer fantastischen Safari in Tansania mit anschließendem Badeurlaub auf der schönen Insel Sansibar.

Es war eine sehr beeindruckende Reise für uns und daran waren auch ganz besonders unsere beiden Guides James Vincent Maliti und James Benson Potani beteiligt. Auf unserer 7-tägigen Safari vermittelten Sie uns ein umfassendes Wissen über die Tierwelt, die Geschichte, die Geologie und die Menschen in Tansania. Sie waren immer gut gelaunt und verbreiteten jede Menge gute Stimmung. Vielen lieben Dank dafür.

Für uns alle war es beeindruckend zu sehen, wie sich das Landschaftsbild in Tansania so drastisch verändern kann. Vom saftigen Grün des Norogoro Kraters hin zur kahlen Weite der Serengeti. Wir haben so viele Tiere gesehen und auch die eine oder andere Jagd zwischen den Tieren live miterleben dürfen.

Ein ganz besonderes Ereignis war für uns alle der Flug mit dem Heißluftballon. Es machte uns sehr viel Spaß und war sehr gut organisiert. Das anschließende Sektfrühstück mitten in der Serengeti war einfach der absolute Wahnsinn.

Die ausgewählten Lodges waren alle ordentlich und sauber. Ganz besonders hat uns aber die Norogoro Serena Lodge gefallen. Sie passt sich wirklich super in die Natur ein und der Ausblick ist einmalig.

Unser anschließender Badeaufenthalt auf Sansibar war der krönende Abschluss dieser wunderschönen Reise. Nach 7 Tagen vollem Programm konnten wir im sehr schönen Neptune Pwani Beach Resort in Ruhe die Seele baumeln lassen und den Indischen Ozean genießen.

Vielen Dank von uns allen und viele liebe Grüße

Beatrice, Mario, Andreas und Jenny

03.02.19

Fantastische Reise nach Tansania

Guten Tag Herr Nassrulla

Wir wünschen Ihnen auch ein Gutes Neues Jahr. Leider etwas verspätet.

Die Reise hat unsere Erwartungen übertroffen und wir zehren immer noch von den schönen Erinnerungen. Sowohl die Safari als auch der Strandurlaub waren überragend. Die Flüge, Transfers und Buchungen liefen reibungslos. Alle Hotels waren erstklassig von Lage, Ausstattung und Essen, Sauberkeit, das  Personal war sehr professionell und sehr freundlich. Unser erfahrener Fahrer hat uns zu den besten Plätzen  gebracht und wir haben die big five aus nächster Nähe bestaunt. Auf jeder Pirschfahrt gab es viele Tiere und schöne Landschaften zu sehen. Fantastisch!  

Wir würden jederzeit wieder bei Karibu buchen und werden Sie gerne weiterempfehlen. 

Mit freundlichem Gruss 

Fam. S.

28.01.19

Es war einfach nur unbeschreiblich schön

Guten Abend Herr Nassrulla

Ich bin gestern morgen von meiner Tansania Reise zurückgekehrt.

Mir fehlen selten die Worte, aber diese Reise kann man kaum in Worte fassen.

Es sind Erinnerungen, welche ich ein Leben lang im Herzen tragen werde.

Es war einfach nur unbeschreiblich schön. Diese Endlosigkeit der Serengeti, die Farben und das Licht. Wahnsinn!

Auch mein Guide Joseph war einfach nur super. Er hat einen grossen Teil dazu beigetragen diese Reise unvergesslich zu machen.

Ihm war es so ein grosses Anliegen, dass ich alle Tiere zu Gesicht bekomme, und so habe ich wirklich alle gesehen und konnte grandiose Fotos machen.

Betreffend der Unterkünfte, so waren alle auf Ihre art einzigartig. Seltsam fand ich es, dass man im Farm House als auch in Kirurumu Manyara Lodge kein Wifi auf den Zimmern hat. Selbst in der Serengeti hatte man das.

Ebenfalls entsprechen die Zimmer in der Kirurumu Lodge nicht dem, was auf den Fotos in dem "Kolonialstil" abgebildet sind. Auch das Abendessen wird nicht auf dieser Terrasse eingenommen, sondern erhöht in einem Pavillon.

Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt  waren alle Unterkünfte sauber, das Personal freundlich und das Essen gut.

Highlights waren sicher die Neptune Ngorogoro Lodge und das Kati Kati Camp. Total unterschiedlich vom Niveau her, aber gigantisch.

Ich danke Ihnen noch einmal vielmals für die tolle und schnelle Abwicklung. Ich werde Sie gerne weiter empfehlen und werde sicherlich, sollte ich noch einmal eine Safari machen wieder auf Sie zukommen.

Lassen Sie bitte auch noch einmal Joseph meinen aller herzlichsten Dank aussprechen.

ich bin mit Tränen in den Augen in den Flieger gestiegen, weil es einfach eine wundervolle und einzigartige Zeit war!

Herzliche Grüsse

Hendrik R.

27.01.19

Tansania Erlebnis Pur Safari & Sansibar

Guten Tag

wir sind absolut zufrieden mit unserer Reise. Alles war top organisiert und die Lodges in den Nationalsparks waren sehr schön. Wir können Karibu-Safaris absolut weiterempfehlen und würden selbst auch wieder über Karibu-Safaris buchen.

Grüße

Daniel & Jacqueline

24.01.19

Es war einfach grandios!!!

Jambo Frau Sears,

vielen Dank für Ihre freundliche Nachfrage - wir sind seit Dienstag spätabends wieder gesund und glücklich in der Heimat angekommen.

Dass wir uns noch nicht gemeldet haben bei Ihnen liegt daran, dass wir noch immer gedanklich zu sortieren haben, was wir in den vergangenen zwei Wochen alles erlebt haben.

Es war einfach grandios!!!

Zunächst einmal ganz ganz herzlichen Dank Ihnen für Ihre Unterstützung, Planung, Zuverlässigkeit, Kompetenz und so große Freundlichkeit, die man normalerweise eher in Afrika findet als hier in Deutschland :-)

Unbedingt hervorzuheben ist unser Guide Barack, der uns bereits am Ankunftsabend am Flughafen von Arusha in Empfang nahm und in die Coffee Lodge geleitet hat, wo wir unsere erste Nacht verbrachten.

Seine Ruhe, seine Freundlichkeit, seine Erfahrung, sein „Instinkt“,  immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, haben unsere  Safari-Woche in Tansania zu einem tief berührenden und unvergesslichen Erlebnis gemacht. Man kann mit Worten nicht ausdrücken und vermitteln, was man mit eigenen Augen gesehen hat….

Die riesigen Elefantenherden im Tarangire Nationalpark mit dem romantischen und so wunderbar an einem Wasserloch gelegenen Swala Camp, der Ngorongoro Crater, der Garten Eden der wilden Tiere, wird in seiner Einmaligkeit unvergesslich bleiben, wie auch der (unser) Höhepunkt der Reise, die Serengeti mit der beginnenden Great Migration - einfach nur phantastisch!!!

Auch die beiden mobilen Zeltcamps - Ngorongoro Crater Camp und Sanctuary Kichakani Serengeti Camp - waren einmalige Erlebnisse, hervorzuheben das Gänsehaut-erzeugende nächtliche Gebrüll der Löwen  als auch das Erlebnis der Bucket-Duschen :-) :-) :-) :-)

Die zweite Woche auf Sansibar diente dann ganz der Erholung. Das Next Paradise war hierfür ganz wunderbar.- wir fanden ein herrliche Anlage mit wunderbarem  4-Gänge Menü am Abend, sehr freundlichem und aufmerksamen Personal und die Ruhe, die wir uns wünschten. 

Nicht ganz auf diesem Niveau befand sich der dazugehörige - öffentliche - Strandabschnitt, es wäre herrlich gewesen, öfters ein Bad im Meer nehmen zu können (Seeigel, Muschelscherben, Arbeit der Insulanerinnen im Wasser) oder auch auf unkomplizierte Weise zu schnorcheln, ohne einen weiteren Ausflug buchen zu müssen.

Hier würden wir das nächste Mal versuchen, einen anderen Strandabschnitt oder eine andere Insel zu wählen. Allerdings haben wir dadurch guten Kontakt zu den Inselbewohnern erhalten, was sich ganz sicher auch ins Gedächtnis einprägen wird.

Auf der Reise haben wir kräftig Werbung für Sie gemacht, eine mögliche nächste Safari würden wir jederzeit wieder bei Ihnen buchen!

Noch einmal ganz herzlichen Dank und ebenso herzliche Grüße

Marlene und Roland E.

13.01.19

Ein rundum wundervoller Urlaub

Jumbo liebe Frau Eichinger, jumbo liebes Karibu-Team,

wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen für die tolle Organisation bedanken. Es gab nichts zu meckern.
Wir waren schon ein paar Mal in Afrika aber Tansania hat sich an die Spitze gesetzt.
Wir waren von der Serengeti und dem Ngorongorokrater überwältigt. Die vielen Tiere so nah und die Landschaft einfach genial.
Auch Lake Manyara hat uns gefallen.
Unsere Unterkünfte waren überall klasse. Am besten hat uns das Mbuzi Mawe Tented Camp in der Serengeti gefallen. Aber auch alle anderen Serena Lodges sind toll. Überall sehr nettes Personal, schöne saubere Zimmer und auch gutes Essen. Unser Guide Emanuel hat seine Sache sehr gut gemacht. Immer pünktlich, ein sehr besonnener Fahrer und er wusste auch gut ber die Tiere und Pflanzen Bescheid. Er hat uns immer ein sicheres Gefühl gegeben.
Sansibar war etwas besonderes. Die Fahrten zu unserem Hotel und auch sonst wenn wir unterwegs waren sind schon ein bisschen abenteuerlich.
Auf der Fahrt zurück zum Flughafen war es schnell dunkel nur Licht hat nicht jeder an......und 20 Minuten vor Ankunft am Flughafen hatte das Auto einen Platten.
Kein Wunder bei den Strassenverhätnissen. Aber der Fahrer hatte das 10 Minuten später wieder in Ordnung gebracht.
Unser Hotel Michamvi Sunset Bay war sehr schön. Klein aber fein. Dort hatten wir absolute Ruhe. Herrlich.

Ein rundum wundervoller Urlaub.

Wir werden unsere nächste Afrikareise ganz sicher wieder bei Ihnen buchen.

Herzliche Grüße

Angela und Walter aus Hamburg

10.01.19

Rückkehr aus unserem Traumurlaub

Kenia/Tansania/Sansibar vom 03.11.-23.11.2018

Liebe Helmke,

liebes Karibu-Team,

nun sind schon wieder 6 Wochen seit unserer Rückkehr aus unserem Traumurlaub vergangen, aber man benötigt auch etwas Abstand, um die gesammelten Eindrücke verarbeiten und richtig einordnen zu können.

Dies war nach Tansania 2012, Kenia 2014 und Botswana 2017 unser vierter Afrikaurlaub mit Karibu-Safaris und es war wirklich das erhoffte „Best-off“.

Nach unserer fantastischen Gruppenreise mit den wirklich tollen Mitreisenden nach Botswana im Jahr 2017 haben wir uns diesmal wieder für eine Individualreise entschieden.

Auch bei unserem „4. Ausflug“ nach Afrika war wieder alles bestens organisiert und geplant.

Nach einem doch etwas langen Flugtag wurden wir um ca. 22.00 Uhr am Flughafen empfangen und ins Pan Afric Hotel in Nairobi gefahren, wo wir die erste Nacht verbrachten.

Am 04.11.2018 begann dann der eigentliche Urlaub mit der Fahrt von Nairobi in die Masai Mara, die unser Guide Alex auch sehr routiniert, orts- und fachkundig bewältigte.

In der Mara Serena Lodge angekommen wurden wir freundlich empfangen und hatten noch am Nachmittag nach dem Lunch unsere erste Safari in der Masai Mara.

Insgesamt durften wir vier wunderschöne Tage und Nächte in einem Nationalpark verbringen, der wirklich alles bietet, was man von einer Safari erwartet und noch darüber hinaus.

Wir haben in diesen vier Tagen die Big Five incl. Nashörnern und Leoparden gesehen, Geparden mit Jungtieren, Löwenmännchen, die ihre Beute direkt neben dem Auto verspeisten und Löwen, die ihre Beute (kleine Warzenschweine) stolz an unserem Auto vorbeitrugen. Aber auch große Löwenrudel mit Babys, große Ansammlungen von Hyänen, Elefantenherden und unzählige Gazellen, Antilopen, Krokodile im Mara River und viele Vögel. Auch beim zweiten Mal war die Masai Mara ein überwältigendes Erlebnis!

Während des Aufenthaltes durfte ich meinen Geburtstag feiern und nahezu das gesamte Personal der Lodge gratulierte mit einem Geburtstagslied und einer großen Torte.

Die Überraschung war wirklich gelungen - vielen Dank, liebe Helmke!!!

Am 08.11. mussten wir schweren Herzens Abschied nehmen von der großartigen Masai Mara und unserem tollen Guide Alex, der uns wirklich in die entlegensten Ecken führte und in jeglicher Hinsicht ein großartiger Kenner seines Landes ist. Auf der Fahrt nach Isibania zum Grenzübergang von Kenia nach Tansania lernten wir Land und Bevölkerung näher und von einer ganz anderen Seite kennen .Am Grenzübergang erfolgte dann der Fahrerwechsel, wir begaben uns ab sofort in die Hände unseres Tansania-Guides Pascal und fuhren mit ihm auf direktem Weg in die Serengeti. Dort verbrachten wir 4 Nächte in der sehr schön gelegenen Serengeti Serena Lodge, die auch in Bezug auf Unterbringung und Verpflegung keine Wünsche offen ließ.

Wenn es bei den Tierbeobachtungen überhaupt noch eine Steigerung zur Masai Mara geben kann, dann ist dies zweifelsohne die Serengeti mit ihrer fantastischen Tierwelt.

Neben den überall präsenten Löwen sahen wir an Raubtieren natürlich auch Leoparden, Geparden, Hyänen und Löffelhunde. Die vielen Grasfresser aufzuzählen würde den Rahmen eines Eintrags ins Gästebuch sprengen, aber erwähnt werden sollte auf jeden Fall die Safari in die westliche Serengeti. Hier durften wir hautnah die Rückkehr der „Great Migration“ aus Kenia beobachten. Abertausende von Gnus und Zebras kreuzten unseren Weg und wir sahen staunend zu, da eine Weiterfahrt für ca. ½ Stunde nicht möglich war – ein großartiges Erlebnis, das Pascal uns ermöglichte. Ebenfalls in diesem Bereich der Serengeti konnten wir erstmals während unserer Afrika-Aufenthalte eine Löwin auf einem Baum (in einer Astgabel in ca. 6m Höhe) beobachten.

Ein ganz besonderer Tag war auch der 11.11. den wir als sog. „Lionsday“ in Erinnerung behielten. An diesem Tag konnten wir insgesamt mehr als 50 verschiedene Löwen bewundern. Dies führte sogar soweit, dass wir keinen Platz für unser Mittagessen fanden, da alle schattigen Plätze unter großen Bäumen von Löwen belegt waren. So blieb uns nichts anderes übrig, als im Beisein von 4 riesigen Löwenmännern unsere Lunchbox im Auto sitzend zu verspeisen. Sie zeigten aber weder an uns noch an unserem Mittagessen besonderes Interesse und lagen im Schatten und beobachteten uns lediglich.

Am letzten Abend unseres Aufenthaltes in der Serengeti Serena hielten die Mitarbeiter der Lodge dann noch eine besondere Überraschung für uns bereit. Singend und tanzend wurde uns eine große Torte mit der Aufschrift „Bye, bye Kwaheri“ überreicht. Es war ein Dankeschön dafür, dass wir die Lodge zum 2. Mal besuchten und auch noch 4 Nächte dort verbrachten. Man erzählte uns, dass wir nunmehr zur Familie der Lodge gehören. Damit wurde uns der Abschied aus der Serengeti zwar noch schwerer gemacht, aber am 12.11. führte uns der Weg dann doch durch die östliche Serengeti in Richtung Ngorongoro-Krater.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Olduvai – der Wiege der Menschheit, erreichten wir unsere Lodge am Kraterrand gegen 17.00 Uhr und konnten noch den herrlichen Ausblick in das Weltnaturerbe Ngorongoro-Krater genießen. Am nächsten Tag dann der Besuch des Kraters mit seiner einmaligen Tierwelt, der sich ebenfalls ins Gedächtnis einprägte.

Die letzte Station unserer Safari war dann der 4-tägige Aufenthalt im Tarangire- River Nationalpark, der die größte Elefantenpopulation in Ostafrika aufweist.      

Eine Nacht verbrachten wir dabei im der sehr schönen Burunge Tented Camp und 3 Nächte im Maramboi Tented Camp, das aus unserer Sicht 5 Sterne verdient.

Sowohl die Qualität der Speisen als auch die überaus großzügigen Zelte, der wunderbare Pool mit direktem Ausblick auf Zebras, Gnus etc. und schließlich das äußerst netteund stets freundliche Personal haben diese Auszeichnung wirklich verdient. Sollten wir mal wieder im Tarangire Station machen, dann nur im Maramboi.

Der Park ist neben der hohen Anzahl an Elefanten auch landschaftlich, vor allem wegen der teils sehr steil abfallenden Ufer des Tarangire-Rivers, sehr reizvoll.

Aber auch die riesigen Baobabs sind sehr beindruckend und unser Guide Pascal erzählte uns nicht nur alles Wissenswerte dazu, sondern wir stellten unter seiner Anleitung auch ein äußerst schmackhaftes Getränk aus den Baobabfrüchten her. An dieser Stelle ein dickes Lob an unseren Guide Pascal, der uns während der 9 Tage in Tansania aufgrund seiner menschlichen und einfühlsamen Art und natürlich auch wegen seines grandiosen Wissens über Fauna und Flora sehr ans Herz gewachsen ist.

Aber wie immer im Leben - alles hat ein Ende. Am 17. November hieß es dann: Abschied nehmen vom Tarangire NP, vom Maramboi Tented Camp und auch von unserem Guide Pascal, der uns am Mittag noch zum Flugplatz nach Arusha brachte.

Unser Abflug in Arusha war um 15.00 Uhr und um 17.30 Uhr erreichten wir nach dem Transfer vom Flughafen unser Hotel „Neptune Pwani“ an der Nordostküste Sansibars.

Dort hatten wir nun genügend Zeit, unsere zweiwöchige Safari zu reflektieren und alle Höhepunkte zu verarbeiten, denn dies war während der Safari kaum möglich.

Das Neptune Pwani ist aus unserer Sicht sehr zu empfehlen, da die Gesamtanlage äußerst weitläufig ist und viel natürlichen Schatten, vor allem im Strandbereich, aufweist.

Das All-inclusive-Paket beinhaltet alles, was man sich wünschen kann, selbst am Strand wird man durch das stets aufmerksame Personal mit Getränken und Snacks versorgt.

Mit den fliegenden Händlern am Strand hatten wir keinerlei Probleme und sie wurden auch in keiner Weise zudringlich. Wasser, Sonne, Strand und Wetter auf Sansibar brauchen keinen Vergleich zu fürchten und sind einfach Spitze – der ideale Abschluss eines fantastischen Afrika-Urlaubs.

Zum Abschluss möchte ich noch positiv erwähnen, dass wir am Abreisetag noch den ganzen Tag in der Hotelanlage mit voller Verpflegung verbringen konnten. Am Abend wurde uns um 17.00 Uhr noch kostenlos ein Raum zum Duschen und Umkleiden zur Verfügung gestellt, bevor wir dann pünktlich um 18.00 Uhr abgeholt und zum Flughafen transferiert wurden.

Nach einem Nachtflug über Dar es Salam und Amsterdam landeten wir dann müde aber unendlich glücklich am  23.11.2018 um 11.30 Uhr in Nürnberg.

Unser Traumurlaub war wieder, wie bisher immer, traumhaft geplant und bis ins letzte Detail durchorganisiert durch das tolle Team von Karibu. 

Hierfür an Dich, liebe Helmke, sowie an das gesamte Karibu-Team nochmals herzlichen Dank.

Die besten Grüße aus Postbauer-Heng (bei Nürnberg),

Uli und Andrea K.

Weitere Gästebucheinträge

Gästebuch 2015-2018