Gästebuch Tansania

Wir wollen stets das Beste für unsere Kunden und sind für jede Erfahrung und Meinung dankbar.
Lesen Sie auch die Feedbacks aus diesen Ländern.

Gästebuch Kenia
Gästebuch Botswana
Gästebuch Uganda
Gästebuch Südafrika
Gästebuch Sambia

Schreiben Sie bitte an:

gaestebuch@karibu-safaris.de

Karibu Safaris in Tansania

29.01.2015

Wir hatten wirklich eine unglaubliche Zeit in Tansania und Sansibar.

Liebes Karibu-Team,   

auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich für die tolle Reiseorganisation bedanken. Wir hatten wirklich eine unglaubliche Zeit in Tansania und Sansibar.

Zuerst waren wir uns nicht sicher, ob es eine gute Idee ist, eine Gruppensafari zu buchen, aber im Nachhinein war das die Beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Die Zusammenstellung unserer Gruppe war perfekt. Alle Teilnehmer waren ungefähr im gleichen Alter und hatten auch die gleichen Interessen. Die Stimmung in unserem Jeep war einfach super. Das lag natürlich auch an unserem Guide Gaspar.

Wir können Gaspar wirklich nur jedem empfehlen, der eine Safari in Tansania machen will. (Am besten bei der Buchung schon angeben, dass man ihn als Guide haben will) Durch ihn wird die Reise einfach unvergesslich. Er war immer auf der Lauer, um uns so viele wilde Tiere wie möglich zeigen zu können. Durch seine charmante und witzige Art vergingen die teilweise doch recht langen Tage im Jeep wie im Flug und seine gute Laune hat uns einfach angesteckt. Schade war allerdings, dass die Guides nicht mit uns Abendessen „durften“. Wir wollten unsere beiden Guides am letzten Abend noch zu einem gemeinsamen Essen einladen. Sie meinten aber, dass die Hotelbetreiber dies nicht gerne sehen würden und es deshalb keine gute Idee sein. Leider wird einem dabei wieder bewusst, wie stark die Zwei-Klassen-Verteilung zwischen Tourist und Einwohner doch noch immer ist. Langweilig wird einem auf der Safari sicher nicht.

Neben atemberaubenden Landschaften konnten wir unzählige Tiere beobachten, die zum Teil sehr aktiv waren. Auch die vielen Massai, denen man auf den Wegen zwischen den Nationalparks begegnet, lassen einen immer wieder staunen.

Die Reisezeit Ende November / Anfang Dezember können wir auch jedem empfehlen. Es ist zwar offiziell die kleine Regenzeit, aber bei uns hat es tatsächlich nur ein paar mal kurz geregnet und warm war es trotzdem immer noch. Der Vorteil von dieser Reisezeit ist, dass man nicht in der Hochsaison unterwegs ist und somit auch mal ein Löwenrudel für sich ganz alleine hat, ohne dass noch 20 andere Jeeps in der Nähe sind.

Auf Sansibar waren wir dann in dem Hotel „Neptune Pwani Beach Ressort“. Hier waren wir zunächst doch ein wenig überrascht, wie viele Pauschaltouristen sich in dem Hotel aufgehalten haben. Eine Nacht zuvor waren wir noch die einzigen Gäste im Tarangire River Camp und auf Sansibar erwartete uns dann eine sehr große Hotelanlage. Von afrikanischen Flair kann hier leider keine Rede sein. Die Anlage an sich war wirklich wunderschön aber dennoch hätten wir uns über ein Hotel mit etwas mehr traditionellen afrikanischen Einflüssen mehr gefreut. Das Essen war zwar gut, aber doch sehr europäisch. Unsere Empfehlung für die Wahl des Hotels auf Sansibar: Auf die Anzahl der Zimmer achten. Umso größer das Hotel, desto weniger familiäre Stimmung.

Trotz der Armut, die leider auf Sansibar noch stärker ist als auf dem Festland, ist die Insel ein Paradies und die Zeit auf Sansibar war ein gelungener Abschluss unserer Afrikareise.  

Vielen Dank noch einmal für die sehr gute Organisation und Betreuung unserer Reise. Wir haben Karibu-Safari schon an viele Freunde weiterempfohlen.

Viele Grüße Martina & Steven  

PS: Im Anhang noch ein Bild, dass Sie vielleicht verwenden können - eine bessere Werbung für Karibu gibt es ja fast nicht ;-) 

19.01.2015

Unsere Traumreise

Jambo liebe Frau Glas,  

noch etwas erschöpft, aber überglücklich, schreibe ich Ihnen dieses Mail! Ich möchte Ihnen gerne eine kurze Rückmeldung zu unserer Reise geben, die uns mehr als beeindruckt hat.  

Zunächst möchte ich Ihnen mitteilen, dass alles perfekt funktioniert hat, jede Abholung, alle Unterkünfte, die Game drives, die Flüge - kurz alles war perfekt! Darüberhinaus haben wir uns aber auch ganz besonders willkommen gefühlt und die gesamte Reise war ein traumhaftes Abenteuer!  

Wie Sie aus unseren Gesprächen entnehmen konnten, waren wir etwas skeptisch, ob eine "geführte" Tour für uns das richtige ist, da wir gerne möglichst individuelle Erfahrungen auf unseren Reisen sammeln wollen. Tatsächlich haben Sie uns so viel Individualität ermöglicht, wie man es sich nur wünschen kann.  

Ganz besonderen Anteil am Gelingen dieser Reise hatte Robert, unser Guide, der uns nicht nur mit außerordentlichen Fachwissen über Flora und Fauna beeindruckt hat, sondern auch mit seinem ständigen Bemühen, uns die Tierwelt Afrikas zu zeigen begeistert hat! Seine unaufdringliche Freundlichkeit und Höflichkeit, aber auch seine Fahrkünste und seine Freude haben für uns den Wert dieser Reise um ein Vielfaches erhöht! Falls es Ihnen möglich ist, bitte leiten Sie unseren Dank und unsere Freude an Robert weiter. Durch ihn wird die Serengeti in unseren Herzen bleiben!  

Ganz besonders empfehlen können wir auch das Serengeti Pioneer Camp, das mit kolonialem Flair und "Jenseits von Afrika"-Feeling ein echtes Erlebnis war! Die Idee, zunächst mit dem Kleinflugzeug nach Seronera zu fliegen, war sensationell, eine richtige Flugsafari!

Das Hotel La Gemma del Est können wir ebenfalls aus ganzem Herzen weiterempfehlen, die Lage ist traumhaft, die Verpflegung hervorragend und die gesamte Anlage ist gepflegt und eine Augenweide.    

Mit vielen einzigartigen Eindrücken bedanke ich mich nochmals für die hervorragende Organisation unserer Traumreise und ersuche Sie, unsere herzlichsten Grüße auch an Frau Lauss und Frau Sears weiterzuleiten!

Liebe Grüße  

Petra + Hermann Wimmer

07.01.2015

Tansania-Reise September 2014

Liebes Karibu-Team,

Unser wunderschöner Urlaub in Tansania liegt nun zwar schon einige Wochen zurück, die Eindrücke sind aber unvergesslich.
Im Juli haben wir uns kurzfristig entschieden, unseren Jahresurlaub 2014 in Tansania zu verbringen. Erste Erfahrungen mit dem Kontinent Afrika hatten wir auf unserer Rundreise durch Namibia 2012 gesammelt. Nun wollten wir aber das "echte" Afrika erleben und haben uns für Tansania entschieden.

Über Freunde sind wir auf Karibu Safaris gestoßen, deren Büro zufälligerweise gleich bei uns in der Nähe ist. Nach einem ersten Telefonat sind wir persönlich vorbeigefahren und haben uns sofort sehr wohlgefühlt. Der Service war bestens, wir wurden sehr gut beraten und konnten bei der Auswahl der Unterkünfte selbst mitbestimmen.
Wir entschieden uns für eine 6-tägige Safari und einen 5-tägigen Badeaufenthalt auf Mafia Island.

In Tansania angekommen wurden wir von Amos, unserem Fahrer auf der Safari, empfangen. Ihn können wir nur wärmstens empfehlen, er war wahnsinnig hilfsbereit, stets gut gelaunt, sehr belesen und hat jede unserer Fragen geduldig beantwortet. Wusste er einmal auf Anhieb keine Antwort, hat er sich diese in kurzer Zeit anderweitig beschafft. Er war ein extrem umsichtiger Fahrer, der auch mal den ein oder anderen "Geheimplatz" in den Nationalparks ansteuerte. So haben wir alle Tiere zu Gesicht bekommen, die man auf einer Tansaniareise erwarten kann. Die Tierwelt Tansanias ist einfach nur großartig und die Eindrücke sind enorm.

Die Unterkünfte -wir waren bis auf eine Nacht immer in sog. Tented Camps- waren wunderschön gelegen (vor allem in der Serengeti...ein absoluter Traum) und sind sehr zu empfehlen. Alle haben Dusche und WC im Zelt, sind zweckmäßig eingerichtet und auch das Essen war immer sehr lecker und abwechslungsreich. In der Serengeti saßen wir abends am Lagerfeuer und konnten nachts die Löwen und Hyänen hören..ein unglaubliches Erlebnis, das wir nicht vergessen werden.

Auch der Aufenthalt auf Mafia Island war traumhaft, wir haben uns wie im Paradies gefühlt. Wir waren im Butiama Beach, einer kleinen, wunderschön gelegenen Anlage. Die Bungalows sind sehr liebevoll eingerichtet und von unserem Bett aus konnten wir direkt aufs Meer schauen. Der Sandstrand ist endlos und menschenleer und jeden Abend kann man einen herrlichen Sonnenuntergang bestaunen. Das Wasser war im September sehr ruhig, so dass man herrlich schwimmen konnte. Sogar Buckelwale konnten wir sehen, die sich zu dieser Zeit auf der Durchreise befinden. Der Service im Butiama ist perfekt, das Eigentümerehepaar sehr herzlich und das Essen schmeckt wunderbar.

Wir hatten eine sehr gelungene Reise und können Karibu Safaris nur empfehlen, wir waren rundherum zufrieden!

Viele Grüße aus Seefeld,
Ute und Jochen Thorn

02.01.2015

Safari in Tansania und Strandurlaub auf Sansibar

Liebe Frau Glas  

Wir möchten ein grosses Kompliment an Sie und ihr ganzes Team richten. Die Homepage, wie auch sämtliche Unterlagen von Karibu Safari sind sehr professionell und übersichtlich.

Die Mailkonversation mit Ihnen verlief stets speditiv und mit grösster Hilfsbereitschaft von Ihrer Seite. Unser Tourguide, Dennis, war sehr freundlich, fröhlich, humorvoll und kompetent. Die Lodges haben unsere Erwartungen übertroffen. Das Essen war überall TOP und der Service war sehr zuvorkommend.

Das Next Paradise Hotel auf Sansibar wird seinem Namen gerecht. Es war nur ein bisschen schade, dass das idyllisch angepriesene Fischerdorf nebenan in Wahrheit eher störend war.   

Wir hatten zwei wunderschöne Wochen Urlaub.

Herzlichen Dank für ALLES!  

Mit besten Grüssen  

Ivo Lanz und Melanie Herzog  

30.12.2014

Feedback 07.-19.12.2014 Tansania - Sansibar

Jambo - liebe Stephanie!!

Wir sind zurück im kalten Deutschland von unserer Safari und anschließendem Badeurlaub auf Sansibar.
Unsere Einsteigersafari war einmalig, einfach super. Der lange Flug hat sich gelohnt.
Wir sind immer noch begeistert von der Privatsafari und den Natureindrücken.

Amos - unser Guide - hat sich sehr viel Mühe gegeben, uns Land und Leute zu zeigen. Er war immer pünktlich, spaßig und freundlich und hat uns zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu den Tieren gebracht. Seine Deutschkenntnisse sind auch sehr lobenswert.

Sogar die "Big Five" haben wir gesehen. Es war wirklich beeindruckend und wir hatten alle drei unseren Spaß.

Ein großes Erlebnis war auch der Besuch in einem Massai-Dorf oben im Ngorongoro-Krater. Des Weiteren besuchten wir die Riesenschildkröten auf Preson-Island und den Mangrovenwald.

Anschließend verbrachten wir die restlichen Tage auf Sansibar im Royal Sansibar im Nordwesten.
Hier konnten wir im weißen Sand und türkisblauen Ozean relaxen und die Safari Revue passieren lassen - ein gelungenes Geburtstagsgeschenk also.

Ein herzliches "Danke" für die perfekte Organisation der Reise, den reibungslosen Ablauf bei Ankunft, Abholung und überhaupt. Es hat alles wunderbar geklappt.

Über zwei kleine Pannen gibt es dennoch zu berichten:

1. Am ersten Tag bei Ankunft in der Arumeru-Lodge mussten wir die Verpflegung selbst bezahlen

2. Nach Ankunft in Dresden suchten wir vergeblich nach unseren Koffern.

Die Gepäcknachsuchestelle hat alles geregelt (Fehler in Frankfurt - Code der Koffer aus Sansibar stimmte nicht mit dem Code der Flugtickets nach Dresden überein). Die Koffer wurden aber am nächsten Tag bis vor die Haustür gebracht.

Am schönsten wird unser Fotoalbum mit knapp 400 Bildern und 3 Filmen (Elefanten, Löwen und Massai).

Für 2015 wünschen wir Ihnen und dem gesamten Team alles Gute und recht viel Gesundheit.

Macht weiter so!!!

Jörg und Ellen Pfeiffer

22.12.2014

Tolle Tansania-Reise im Dezember!

Jambo liebes Karibu-Team!  

Vom 01. - 17. Dezember haben wir zum ersten mal Tansania bereist. Zuerst waren wir 4 Tage auf Privat-Safari in Lake Manyara, Ngorongoro und Tarangire, bei der wir so viele schöne Eindrücke und Tiererlebnisse gewonnen haben, die man eigentlich nicht in Worte fassen kann. Das Bild dieser hübschen Löwin entstand im Tarangire-Park. Im Ngorongoro haben wir zum ersten mal ein Nashorn gesehen und damit die "Big Five" voll gemacht.

Die Gamedrives mit unserem lieben Guide Robert waren einfach nur schön und werden uns lange in Erinnerung bleiben. Robert ist ein guter sehr sicherer Fahrer und er konnte sehr schön über Land, Leute und seine vielen Tiere erzählen. Wir haben uns rundum wohlgefühlt auf unserer Safari.

Anschliessend sind wir für 12 Tage Strand und Meer nach Sansibar ins "Dream of Zanzibar" geflogen. Auch dort haben wir uns super wohlgefühlt. Sansibar ist eine Traum-Insel mit wundervollen Stränden. Wir haben es uns wirklich 12-Tage am schönen Strand des "Dream of Zanzibar" unter Palmen gutgehen lassen und uns super erholt.  

Für diese ganzen 17 wunderschönen Urlaubstage möchten wir uns ganz herzlich beim gesamten Karibu-Team bedanken und einfach "Asante Sana" sagen!

Die professionelle Arbeit und das immer wieder freundliche Auftreten des gesamten Teams, hat unsere Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen!

Wir kommen gerne wieder auf Karibu-Safaris zurück!  

Viele Grüße  

Fam. Mühl

15.12.2014

Ein einmaliges Erlebnis

Jambo Frau Glas,

es war wirklich ganz wunderbar und hat unsere Erwartungen übertroffen. Besonders, da unser Guide Shaibu uns das Erlebnis, inmitten einer Herde von ca. 500 000 Gnus und Zebras zu sein, ermöglichte. Es war ja schon ein Glück, die big Migration sehen zu können, diese Anzahl auf einen Fleck war aber selbst für unseren Guide einmalig.

Die Big Five sahen wir auch, bei der Safari blieben absolut keine Wünsche offen. Die Serena Lodges waren wunderschön, das Personal unglaublich freundlich. Wir haben auf unseren Reisen, auch nicht in Afrika (Südafrika, Kenia, Gambia) noch nie so freundliche Menschen getroffen, wie in Tansania.

Sansibar war dann der krönende Abschluss. Das Gemma war so schön, daß wir zu faul für Besichtigungen waren, leider war auch die Zeit zu kurz. Wir waren aber bestimmt nicht das letzte Mal auf Sansibar und können das dann nachholen.

Wir können Euch uneingeschränkt weiter empfehlen! 

Herzliche Grüße auch an Frau Sears,

Susanne Holzer

Tansania Gruppen Safari

09.12.2015

a lot of Jambo

Jambo Frau Glas,  

zu allererst möchten wir uns ganz ganz herzlich bei Ihnen und dem Karibu Team bedanken! Wir hatten eine tolle, besondere und ereignisreiche Safari in Tansania. 

Die Organisation war einwandfrei und wir hatten keinerlei Probleme. Selbst wenn es welche gegeben hätte, wussten wir, dass wir jederzeit einen Ansprechpartner gehabt hätten.

Unser Guide Frank war sehr geduldig und immer darauf bedacht uns so viel wie möglich zu zeigen. Die Picknickplätze die er uns gesucht hat waren grandios. Man konnte sich sehr gut mit ihn unterhalten und seine gute Laune war ansteckend. Einfach super. Auch mit den anderen in unserem Jeep haben wir uns super verstanden und somit war immer eine tolle Stimmung im Auto!   

Die Lodges auf der Safari waren sehr schön. Am besten gefallen hat uns die Lodge am Ngorongorokrater, schade, dass wir nur eine Nacht dort verbracht haben. Die kühle Brise, dazu ein warmer Kamin was will man mehr.  Ein persönliches Highlight war für uns auch der Besuch in einem Massai Dorf.   

Sansibar war Entspannung pur. Wir haben unsere Zeit im Z Hotel sehr genossen. Wir waren froh nur B&B gebucht zu haben, da man außerhalb am Stand super schön essen konnte. Die Tische im Sand direkt am Meer ein Traum.   

Nur noch ein kleine Anmerkung, die aber natürlich nichts mit Karibu zu tun hat.  Bei Ankunft am Flughafen in Tansania wollten wir unser Visum mit Euro bezahlen. Umgerechnet sind ca.40 Euro 50 USD. Der Angestellte am Schalter meinte zu uns dann nur das 50 USD auch 50 Euro sind. Also lieber gleich mit USD zahlen so spart man sich ein paar Euro. War nicht schlimm für uns nur etwas überraschend wie in Tansania umgerechnet wird ;)  Dafür haben wir uns die Ausreisegebühr am Flughafen Sansibar gespart.   

Nochmals ganz ganz lieben Dank für das tolle Erlebnis und die einzigartige Reise.  Wir wurden eindeutig mit dem Afrika- Fieber angesteckt! Es war unsere erste Afrika Reise aber sicherlich nicht die letzte. Und dann auch NUR wieder mit Karibu! 

Am liebsten würden wir jede Reise nur noch von euch planen lassen!  

Ganz liebe Grüße und wie Frank sagen würde  

A lot of Jambo   

Manuel und Carolin 

05.12.2014

Tansania Safari und Strandurlaub

Liebes Karibu-Team!

Wir sind zurück von unserer Tansania-Safari mit anschließender Erholung auf Sansibar und wollen dem gesamten Team ein großes Lob aussprechen für die perfekte Organisation unserer Reise! Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt und sogar übertroffen! Unser sehr engagierter und netter Guide Gaspar sowie auch unsere Mitreisenden haben maßgeblich für die unvergessliche Zeit in Afrika beigetragen. Die Krönung war das herausragende "Next Paradise" auf Sansibar, eine Wohlfühloase voller Ruhe, Entspannung und angenehmer Atmosphäre.
Nochmals unser herzliches Dankeschön - wir werden Karibu mit gutem Gewissen und sehr gerne immer wieder weiterempfehlen!!

Kati und Götz

05.12.2014

Feedback und Dankeschön

Liebe Frau Lauss  

Zurück aus Tansania: begeisternde Privatsafari mit einer wirklich exzellenten Auswahl an Lodges (hervorzuheben sind Lake Manyara Treetops und Tarangire Treetops), einem tollen, erfahrenen Guide (Robert) sowie einem anschliessenden Badeurlaub im Baraza auf Sansibar.  

Karibu Safaris wurde uns von Freunden empfohlen und wir selber können Sie nun auch bedenkenlos weiterempfehlen. Sie und Ihr Team haben die Reise nicht nur äusserst professionell abgewickelt, sondern wir durften auch von einer Beratung profitieren, die unsere Bedürfnisse bestens berücksichtigte. Die persönliche Dienstleistung, die wir bei Ihnen erleben durften, sucht man bei grossen Reiseanbietern leider vergebens.

Ihre Beratung hat uns vollumfänglich überzeugt! Nicht nur, dass für die Buchung einer allfälligen, nächsten Safari einzig Sie für uns infrage kommen werden, sondern auch, dass wir in Zukunft nur noch mit spezialisierten Reiseanbietern zusammenarbeiten. Mit Ihren äusserst profunden Kenntnissen des Landes, der Situation und der Hotelanlagen können grosse Reiseanbieter schlichtweg einfach nicht mithalten.  

Herzlichen Dank!!!

Urs und Lucie

25.11.2014

Tansania-Safari und dem Sansibar-Urlaub

Jambo liebes Karibu-Team 

Wir sind glücklich von unserer Tansania-Safari und dem Sansibar-Urlaub ( 6.-21. November) zu Hause angekommen und versuchen gerade, die Fülle von unglaublichen Erlebnissen und phantastischen Eindrücken zu verarbeiten. Diese Reise war die bisher Eindrucksvollste in unserem Leben und wir möchten auf diesem Wege uns mit einem herzlichen Asante Sana beim gesamten Team für die perfekte Organisation, den reibungslosen Ablauf bei Ankunft, Abholung, Einchecken in Lodges, Auswahl der Lodges, der Guides uvm. bedanken. Einen ganz besonderen Dank dabei an unseren Guide Shaban, der die Safari für uns zu einem perfekten Event machte, enormes Wissen weiter gab , meist zur richtigen Zeit am richtigen Ort ( Big Five) war und sehr gut auf jeden der Mitfahrer eingehen konnte. Auch die Weiterreise nach Sansibar lief ohne Probleme und unsere Traumlocation „Next Paradise“ hat unsere Vorstellungen noch übertroffen. Die Ruhe und entspannt legere Atmosphäre gepaart mit mehrgängigen Fischmenus und einem zauberhaften Team war der perfekte Abschluss eines Naturerlebnisses erster Güte.   

Dorothee und Horst  Bürstadt

19.11.2014

Einsteigersafari Tansania und Strandurlaub

Jambo Frau Glas,  

unsere Tansania Einsteigersafari war super. Der deutschsprachige Guide Amos hat sich sehr viel Mühe gegeben uns das schöne Land näherzubringen. Wir haben viele Tiere, u.a. Big5, gesehen und waren beeindruckt von den großen Herden! Der anschließende Badeurlaub auf Sansibar war sehr schön. Trotz "kleiner Regenzeit"hat es selten geregnet und wir sind gut erholt zurückgekehrt. Lodges, Badehotel, Safari, Transfers, alles war super organisiert.   Vielen Dank! 

Karibu Safaris Kunden mit ihrem Guide in Tansania

19.11.2014

Reise vom 30. Oktober bis 17. November 2014 / 7 Tage Safari im Manjara Park, in der Sernegeti und im Ngorongora Krater und 10 Tage Zansibar

Jambo Stephanie, 

wir sind nach einer außergewöhnlichen Reise wieder zu Hause angekommen. Vorneweg muß ich mich für die augezeichnete Organisation und für die wirklich tollen Unterkünfte bedanken.Ein wenig Aufregung gab es vor dem Flug von Kilimanjaro nach Zansibar.  

Die Umbuchung von Arusha-Airport zum Kilimanjaro- Airport war anscheinend ein Problem von dem keiner wußte, aber schlußendlich klappte es doch noch. Ansonsten war alles perfekt durchorganisiert.

Wir werden Karibu all unseren Freunden und Bekannten wärmsten weiterempfehlen und vielleicht kommt es zu einer Buchung. 

Besonders beeindruckend war für uns das Zeltlager Kathy-Kathy. Am Morgen zogen von 6.00 h - 8.00 h tausende Gnus, am nächsten Morgen ca. 100 Elefanten am Zeltlager vorbei. In der Nachtgrasten direkt beim Zelt 3 Elefanten. Das nächste Mal würde ich sicherlich 4 Nächte in solch einem Lager verbringen. Die Qualität der Zelte ist beieindruckend. 40 Grad warmes Duchwasser und Spülklosett direkt im Zelt, haben uns beeindruckt.Das Essen war erstklassik. Die beste Kürbis,- und Kartoffelcremesuppe die wir je gegessen hatten. Auch hatten wir keine Stoffservietten in der Wildnis erwartet. 

Besonders hervorheben ist die Exploreans Lodge. Ein richtiger Wau - Effekt, viel zu schade um am Abend anzukommen und am nächsten Morgen wieder weg zu fahren. 

Gratulation 

Eine solche Vielfalt an Tieren hat uns überwältigt. Die Big 5 waren dabei.  

Mit Scheibu ( richtig geschrieben?? ) unserem Fahrer waren wir sehr zufrieden. Vielleicht ist es Ihnen möglich seine Adresse heraus zu finden. Wir würden mit ihm gerne in Verbindung bleiben. 

Das Hotel Neptun Pwani in Zansibar ist top ( was will man noch mehr ) Die Insel ist ein Paradies auf der alles im Überfluß wächst. Die Ausflüge zu einer Spice-Farm, in die Stone-Town und auf die Prisoninsel zu den Riesenschildkröten und ein Schnorchelgang vor der selben Insel mit einer fantastischen Korallenvielfalt rundeten unseren Relexurlaub auf Zansibar ab. 

Bei dieser Reise wurden wir von einer Vielfalt unterschiedlicher Eindrücke überschwemmt, die uns immer in Erinnerung bleiben werden. 

Beste Grüße an die Frau Sears. 

Die Bewertungen im Hotelcheck werden folgen (leider kann man nicht mehr als 100 % abgeben) 

So , jetzt genug geschwärmt. 

Mit freundlichen Grüßen und sehr zufriedenen Kunden vom Bodensee 

Karin und Dieter Trojer
Rita und Rainer Madlener  

19.11.2014

Safari in Tansania

Sehr geehrte Damen und Herren,

komme gerade mit Familie und Freunde von einer Safaritour aus Tansania zurück. Wir sind noch ganz angefüllt von den Erlebnissen und rechne diesen Urlaub zu den eindrucksvollsten unseres Lebens. Dank für die perfekte Organisation des Veranstalters und Respekt wie Tansania die Aufgabe angeht, seine Weltnaturerbelandschaften für die Menschheit zu erhalten.   

Edgar Reisinger Jena

07.11.2014

Mara Bushtops und Serengeti Bushtops Camp

Sehr geehrte Frau Lauss, 

einmal mehr war unsere Reise (die einundzwanzigste) nach Kenia und Tansania ein voller Erfolg. Die Qualität der Einrichtungen und Dienstleistungen sowie die Herzlichkeit des Personals in den Bushtop Camps ist auch für erfahrene und anspruchsvolle Gäste schlicht nicht zu übertreffen. Aber auch Little Governors ist immer noch sehr gut.

Die Pirschfahrten waren trotz fehlender Migration sehr reichhaltig und abwechslungsreich und auch das Wetter war sehr gut.

Auffallend und zum Teil auch bedrückend ist der dramatische Rückgang der Touristen. In den Lodges waren wir zeitweise mit unseren Freunden ganz allein und der Buchungsstand für die kommenden Monate ist miserabel. Trotzdem tätigen die Bushtops noch grosse Investitionen (siehe Homepage Orion Hotels).

Während in früheren Jahren die Masai Mara und die Serengeti Reservate mit Safari Bussen übersät waren, ist man heute fast allein, was wir natürlich sehr schätzten.

Bestens geklappt haben auch die Transfers und Flüge. 

Auch unsere Freunde, Peter und Ursula B., waren von der Reise vorbehaltlos begeistert. Wir hoffen, dass es uns vergönnt ist, auch nächstes Jahr wieder nach Kenia und Tansania reisen zu können. 

Mit besten Grüssen 

Mario B. C.

19.11.2014

Wunderbare Reise

Hallo Karibu,

erst einmal in Kürze, es war eine wunderbare Reise mit so vielen Eindrücken, alles hat super geklappt. Die Safari, unser Fahrer Gasper und das Hotel auf Sansibar, alles war perfekt.

Vielen Dank für die Organisation, wir können Sie nur weiter empfehlen.

Birgit und Gerhard J.  

06.11.2014

Safari/Zanzibar Oktober 2014

Sehr geehrtes Karibu Team, 

zurück aus Tanzania möchten wir kurz unsere Erfahrungen mitteilen. 

1. Die Organisation war durchwegs perfekt und ohne Beanstandung.

2. Die vorgeschlagenen tented Camps waren sehr schön, und entsprachen in jeder Hinsicht unseren Erwartungen, ein absolutes Erlebnis, auch betreffend die Freundlichkeit des Teams.

3. Das Resort auf Zanzibar entsprach unserm Wunsch nach Abgeschiedenheit, Ruhe und höchstem Komfort. Das Essen war hervorragend un der Service perfekt

4. Alle Transporte waren perfekt organisiert. 

Wir können Karibu uneingeschränkt empfehlen und werden Ihre Dienste in Zukunft wieder in Anspruch nehmen.  

Asante sana 

Prof. Hans-Georg Dietz und Dr. Brigitte Dietz

01.11.2014

Reisebericht Kenia und Sansibar

http://www.staging.karibu-safaris.de/?id=215Jambo Karibu Team 

Safari in Kenia Masai Mara 15.10.2014 bis 20.10.2014
Strandurlaub auf Sansibar 21.10.2014 bis 29.10.2014 

Allgemein
Wir hatten einen sehr schönen und spannenden Urlaub. Die Safari in der Masai Mara wie auch der Strandurlaub auf Sansibar haben unsere Erwartungen übertroffen. 

Eka Hotel
Das Hotel ist sehr schön und angenehm, wichtig für uns war die Nähe zum Flughafen. 

Matira Main Camp
Das Camp hat uns sehr gut gefallen. Es ist mit allem ausgestattet was man braucht, auf unnötigen Luxus wird jedoch verzichtet. Die Atmosphäre ist sehr angenehm und familiär. Ein großer Vorteil ist die zentrale Lage des Camps, es ist keine Anfahrt nötig für die Pirschfahrten. 

Safari
Jeden Morgen sind wir um 6 Uhr aufgebrochen zu sehr intensiven Pirschfahrten. Die Autos und die Führung durch lokale Guid's waren sehr gut. Täglich waren wir etwa 10 Stunden auf Pirschfahrt. Von morgens 6 Uhr bis etwa 13 Uhr und von 16 Uhr bis etwa 19 Uhr.
Folgende Tierarten konnten mit der Kamera festgehalten werden:·        

  • 6 verschiedene Raubtiere         
  • 3 verschiedene Reptilien         
  • 15 verschiedene Huftiere und große Säugetiere         
  • 5 sonstige Säugetiere (Affen, Warzenschwein usw.)         
  • 27 verschiedene Vogelarten

Insgesamt 56 verschiedene Tierarten in verschieden großen Gruppen. 

Fahrt Nairobi - Masai Mara - Nairobi
Dies war der einzige Wehrmutstropfen, die Fahrt mit dem Auto dauert zu lange und ist auch nicht besonders interessant. Ich empfehle mit dem Flugzeug anzureisen, dies ist sicherlich die bequemere Art. 

Sansibar, Blue Oyster Hotel
Ein sehr schönes und angenehmes Hotel. Auch hier wird auf unnötigen Luxus verzichtet. Alle Materialien die zum Bau verwendet wurden sind natürlich und kommen von der Insel. Es herrscht eine Familiäre Atmosphäre. Von den Zimmern, Restaurant oder auch dem Liegebereich, kann man aufs Meer sehen.
Für uns war das Blue Oyster die optimale Unterkunft um uns nach der doch anstrengenden Safari zu erholen. Sollte jemand Wert legen auf Pool, Klimaanlage und Buffet im Restaurant, kann ich das Blue Oyster nicht empfehlen. 

Sansibar Ostküste
Weißer feiner Sand und ein Herrliches türkisfarbenes Meer, geschützt von einem Riff. Herrlich zum Baden, Schnorcheln, Tauchen und Segeln.Ebbe und Flut sind sehr stark und machen es unmöglich bei Ebbe zu baden. Bei Flut kann jedoch etwa 2 Stunden vor und 2 Stunden nach dem höchsten Stand des Wassers gut gebadet werden. Ausgedehnte Strandspaziergänge sind jederzeit möglich.
Alle Hotels und Gästehäuser sind an dieser Küste sehr schön der Umgebung angepasst. Die Ostküste ist eher eine ruhige Ecke. 

Gerd Moch & Anita Reiss  

29.10.2014

Wir haben einen ganz tollen Urlaub erlebt.

Jambo Frau Glas,

ich melde mich erst jetzt, da natürlich sofort Dinge zu Hause erledigt werden mussten und uns am Montag schon wieder der Alltag eingeholt hat.

Wir haben, Dank Karibu-Safaris, einen ganz tollen Urlaub erlebt.

Wir hatten uns zwar schon vor Reiseantritt recht intensiv über die Safari informiert und haben auch die letzten Jahre viele Beiträge über die Fauna und Flora in den Nationalparks gesehen. Das Erlebte vor Ort, hat aber alles übertroffen. Unseren beiden Guides, Pascal als Fahrer und Guide und Ali als Guide und Dolmetscher waren einfach Spitze. Sie haben sich hervorragend bei den Unternehmungen ergänzt und haben uns auf alle Fragen zur Natur und Kultur Tansanias Auskunft geben können. Sie waren ständig um uns bemüht und wir hatten ständig das Gefühl, bei ihnen in ganz toller Obhut zu sein. Ich möchte hier auch nochmal die fahrerischen Qualitäten von Pascal hervorheben. Trotz zum Teil manchmal nicht so guten Wegeverhältnissen, hat er es immer verstanden, uns absolut ruhig und komfortabel durch die faszinierende Welt Tansanias zu chauffieren. Bedanken möchten wir uns ausdrücklich auch bei Ali, der ein wirklich beeindruckendes gutes Deutsch sprach.

Wir möchten Sie bitten, dieses auch weiterzugeben, da wir beide, wirklich als Schlüssel zu allen tollen Eindrücken gesehen haben.

Es war uns möglich alle "Big Five" zu sehen, aber auch faszinierende Jagdszenen, z.B von Löwen und Geparden. Das gesamte Personal, was während unserer Safari mit irgendwelchen Dingen betraut war, haben wir als als freundlich, höflich und zuvorkommend empfunden.

Die Lodges haben wir durchweg als wirklich top empfunden. Lediglich unser letzter Aufenthalt im Tarangire River Camp haben wir als nicht so toll erlebt. Hier ließ die Freundlichkeit, sowie das Frühstück etwas zu wünschen übrig. Ich denke, ein frischer Kaffee am Morgen hätte möglich sein sollen. Dieses war sogar im Kati Kati Camp möglich, obwohl dies bestimmt nur unter schwierigeren Bedingungen möglich war. Dieses hat aber den Gesamteindruck der Safari nicht beeinträchtigt. Zurück bleibt einfach der Eindruck einer absolut faszinierenden Safari.

Der Aufenthalt auf Snsibar im Pwani Beach Resort war ebenfalls als absolut top zu bezeichnen. Das Personal war ständig bemüht den Aufenthalt so angenehm wie nur irgend möglich zu gestalten.

Der Zwangsaufenthalt in Daressalam wurde Dank Karibu-Safaris zu einem guten und schnellem Ende geführt.

Wir haben uns schon während der Safari entschlossen, nicht das letzte Mal in Afrika gewesen zu sein und werden uns wohl das nächste Mal Kenia oder Simbabwe anschauen. Und dank der tollen Erfahrungen mit Karibu-Safaris, bestimmt wieder mit Ihrer Gesellschaft.

Wir bitten darum, unseren Dank auch an alle anderen Mitarbeiter von Karibu-Safaris weiter zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Holger Grot und Dagmar Grot-Schlerff

15.10.2014

Tansania und Sansibar

Jambo liebes Karibu-Team,     

eine von Euch super geplante Reise ist am 11.10.2014 zu Ende gegangen. Wir waren alle begeistert und zehren sicherlich noch sehr lange von den unterschiedlichsten Eindrücken in Tansania und Zansibar.Wir können Euch ein ganz großes Lob aussprechen, es hat alles wunderbar geklappt, die Serena Logdes, die Safari mit unserem Guide Nahumu Mungongo, der ein unglaubliches Wissen über Land, Leute und Tiere hat. Wir haben alle Tiere gesehen, besonders beeindruckend waren die großen Tierwanderungen der Gnus und Zebras am frühen Morgen, die sattgefressenen Löwen, der jagende Leopard, die Gepardin mit 3 Jungtieren und und und....  Es blieben mit Nahumu keine Frage offen. Es war die reine Freude mit ihm unterwegs zu sein. Er war pünktlicher wie mancher Deutsche und wir mussten uns ran halten um keine größeren Verspätungen aufkommen zu lassen.Auch der Transfer nach Zansibar in die Hauptstadt Stone Town, wo wir eine Nacht im Maru Maru Hotel verbachten und die Stadt hautnah erleben konnten hat super geklappt. Die anschließenden 10 Tage im Neptune Pwani Beach Resort waren sehr schön. Hier, wie auch schon in Stone Town wurde die Armut des Landes sehr sichtbar und hat uns deutlich gezeigt wie privilegiert wir in Europa leben. Wir haben mit dem Leiter einer Schule in Pwani Mehangan Kontakt bekommen und denken über ein Hilfsprojekt für diese Schule nach. Eine von Euch perfekt geplante Reise vielen Dank  

Tina Kober und Paul Sillmann

Renate u. Dieter Krings 

Karibu Safaris Kunden posen mit Ihrem Guide vor dem Safari Jeep

12.10.2014

Unsere Tanzania Safari und Zanzibar Erholungsurlaub.

Jambo liebes Karibu-Team, 

leider geht so unvergesslich schöne Zeit schnell vorüber und nach eine 17-Tägigen Reise in Tanzania und Zanzibar hat uns der Alltag wieder. Wir möchten für ganze Karibu-Team ein große Lob aussprechen für die perfekte Organisation. Von Anfang bis zum Ende hat alles 100% reibungslos funktioniert. Schon gleich nach unsrem Landung bei Kilimanjaro hat unsre 5-Tägige Safari über Tarangire, Serengeti und Ngorongoro Krater begonnen.

Das was haben wir dort gesehen und erlebt hat unsre Erwartungen übertroffen vor allem auch deswegen weil wir mit richtigem Profiteam unterwegs waren Unsre Fahrer Thomas hat genau gewusst was er macht und unsre Guide Alex hat sehr große Allgemeinwissen und auf jede Frage ein Antwort natürlich alles im Deutsch und beide sehr, sehr net.

Um die Erlebnisse länge zu genießen haben wir 12 Tage auf Zanzibar verbracht in zwei verschiedenen Ressorts: Royal Zanzibar und La Gemma dell´Est.

Beide sehr gut, für mich war Royal der Favorit es war einfach bisschen locker, für meine Frau war es La Gemma, sehr hohe Standard aber wenn hat mann draußen das ganze Armut gesehen hat mann kein gutes Gefühl gehabt. 

Es war unsre dritte Safari mit Karibu-Team und wir werden immer wieder machen vielleicht sogar bald in Dezember, sind wir bei Mombasa.

Ihr seit einfach Klasse!!!!!!!!!!

Salamu nyingi toka Egelsbach. Natuma Arthur und Lidia.

Safari Urlaub in Tansania

07.10.2014

Dieser Urlaub ist wirklich sein Geld wert!

Hallo Frau Sears, Hallo Frau Lauss, 

endlich finde ich Zeit Ihnen zu Schreiben.

Der Urlaub war echt grandios!!! Wir hatten eine richtig schöne Zeit. Alles war perfekt. 

Gleich am Anfang wurden wir von Felix empfangen. Er kümmerte sich um den Transfer zum Hotel, indem wir die erste Nacht verbrachten. Früh am Morgen lernten wir John kennen und er fuhr uns in den Amboseli Park. Dort sahen wir sehr viele: Wasserbüffel, Zebras, Giraffen und Elefanten. Es war etwas frisch, doch der Schwimmingpool war so schön, sodass wir unbedingt ihn ausprobierten. Wir waren allerdings die Einzigen die darin schwammen. Da der Himmel ständig bedeckt war lagen die Temperaturen nicht über 20°C. Meistens regnete es in der Nacht. Die Parkwächter hatten dicke Daunenjacken an über die wir innerlich grinsten.

Im Naivasha Park war ich sehr erfreut über die Hirsche, die vor unserer Terrasse äßten. Das Personal war auch hier sehr freundlich. John empfahl uns eine Bootstour. Die war richtig gut. Wir sahen kämpfende Nilpferde, Adler, Pelikane, Marabus und Kormorane. Da es kurz vor dem Regen war schien alles mystisch und die Farben sind dadurch bei den Fotoaufnahmen ganz beeindruckend geworden.

Im Massai Mara Park war noch alles kahl. Doch unzählige Knus, Antilopen und Zebras überzogen die Landschaft. Unsere Unterkunft war sehr Naturverbunden. Bei der Ankunft lernten wir Monika (die Besitzerin ) kennen und sie freute sich Allemannisch „schwätzen“ zu können. Monika wohnt in Deutschland nur 25 km von uns entfernt. John versucht uns alle Tierarten zu zeigen. Wir sahen auch ein Nashorn, Geparden auf der Jagd, viele Löwen. Natürlich auch Wildschweine, Affen, Schakale, Hasen, Hyänen, Sekretär etc. Unser besonderes Highlight war die letzte Nacht. Mein Mann und ich erwachten nachts weil ein Löwe direkt hinter unserem Zelt fauchte. Man konnte seinen Atem hören. Da konnten wir nicht mehr schlafen und lagen wie die Kaninchen in einer gewissen angespannten Starre. Als er endlich aufstand und weg ging merkten wir das noch ein zweiter Löwe da war. Auch diesen konnten wir ein- und ausatmen hören. Um 4.08 Uhr verschwand auch dieser. Da trauten wir uns wieder zu bewegen und zu sprechen. Der Adrenalin war so hoch, sodass wir keinen Schlaf mehr fanden. Aber das war nicht so schlimm. Wir hatten uns mit John und den Kids um 5.30 Uhr verabredet.

John brachte uns rechtzeitig zum Marafluß und so konnten wir eine Knuwanderung von ca. 2000 Tieren live erleben. Wow, was für eine Aufregung! Als wir die Massai Mara verließen war alles grün.

John ist ein richtig netter, intelligenter und erfahrener Guide. Er hat uns sein Land näher gebracht und wir hatten eine wirklich schöne und angenehme Zeit mit ihm. 

Der Weiterflug nach Zanzibar erfolgte am Abend. Da wir unsere Impfausweise im Koffer hatten, bekamen wir Stress mit der Behörde. Außerdem wusste ich nicht , dass jeder einzelne noch 50€ für das Visa bezahlen musste. Somit wurde es eng mit dem Bargeld. Doch das Hotel machte uns keine Probleme, da man alles mit Karte zahlen konnte.

Das Hotel war ein Paradies: Sehr schön gelegen, sauber, tolle Aufteilung der Anlage ,man bekam keine Hektik mit den Liegestühlen, sehr gutes Essen, freundliches Personal, Wassersportangebot. Wir relaxten im und am Pool, fuhren Wasserski, schnorchelten, schwammen mit den Delfinen und hatten ein Dinner auf einer Sandbank. Was will man mehr? Da kann man wirklich nur noch ein herzliches Dankeschön aussprechen an die Organisatoren.

Dieser Urlaub ist wirklich sein Geld wert!   

Mit freundlichen Grüßen

Diana Tröndle-Stoll  

02.10.2014

Unvergessliche Zeit in Afrika

Jambo liebes Karibu- Team, 

nach unsrer 15 tägigen Reise Tansania/ Sansibar sind wir am 20. September zurückgekehrt und sind momentan immer noch damitbeschäftigt alle Eindrücke und Erlebnisse zu verarbeiten. Diese Reise war einfach unglaublich und zwar von Beginn an. Es war alles wunderbar geplant von Anfang bis Ende.

Erstmals hatten wir so einen tollen Guide, Barack, der uns so viele Informationen über Land und Leute und natürlich die Tierwelt gab. Wir fühlten uns bei ihm  immer sicher, egal wie holprig die Strasse auch wahr. Wirklich ein ganz dickes Lob an ihn.

Dann hatten wir super Mitreisende, mit denen wir eine wirklich tolle Zeit hatten. Zum Abschied gab es dann auch Tränen.

Die Lodges waren ebenfalls perfekt, ganz besonders schön, war die Ngorongoro Serena Lodge. Als wir vom Abendessen zurückkamen lag in jedem Bett eine kuschelige Wärmflasche, unbeschreiblich schön.

Auch der Verlauf der Safari war super geplant und alles lief wirklich reibungslos. Nach der Safari ging es für eine Woche nach Sansibar ins Diamonds Dream of Zanzibar, der Aufenthalt war ebenfalls wunderschön.So könnte ich noch lange weiterschwärmen, aber alles hat ein Ende... 

Für uns bleibt es eine unvergessliche Reise, an die wir gerne zurückdenken.

 Vielen herzlichen Dank Heike und Klaus Marx

Safari Urlaub in Tansania

29.09.2014

Unvergessliche Tage

Jambo Frau Lauss,

wir, ich möchte mich herzlichst bei ihnen für die unvergesslichen Tage, der super organisation, dem geburtstagsabend für meine frau bedanken. wir können sie nur bestens weiter empfehlen, unbeschreiblich schön.

Für die zeit auf tansania kann mna so schnell keine worte finden, man muss es erlebt haben und braucht die zeit, um alles zu verdauen.

Hakuta Matana

Vielen lieben dank für alles.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer und Grit Lempe

20.09.2014

Gigantisch, gewaltig, großartig

Liebe Frau Sears,

Sie haben es geschafft......Sie haben uns mit dem Afrika Virus infiziert und wir sind gl cklich dar ber, dass wir Ihnen vertraut haben.
Es hat alles wunderbar funktioniert von der ersten Minute an, dank ihrer perfekten Organisation.
Unser Guide Pascal ist ein Juwel von Mensch, die Menschen, die Tiere, die Lodges und Camps....gewaltig.
Ameru River Lodge, wundervoller Einstieg Kirumuri Tented Lodge, gigantischer Blick auf den Lake Manyara Ngorongoro Sopa Lodge, am Kraterrand, ein Traum Maramboi Tented Camp, unser Favorit, nah bei den Tieren Wir sind bereits bei der Planung der nächsten Safari, so sehr haben es uns Land und insbesonders die Menschen angetan. Allerdings werden wir den Zanzibar Aufenthalt kürzen oder sogar streichen um länger die Camps genießen zu können. Wir freuen uns schon sehr auf ihre Ideen und Vorschläge und danken Ihnen nochmals von Herzen für diese gelungene Reise.

"Alles was ich wollte war, nach Afrika zurückzukommen.
Ich hatte es noch nicht verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."

Ernest Hemingway in "Die grünen Hügel Afrikas"

Herzlichst
Antje Riehle
Torsten Heitzmann

11.09.2014

Vielen Dank für die Organisation

Danke, ja, wir hatten eine sehr schöne Zeit in Sansibar und  in Tansania, auch wenn vieles ernüchternd war, wie z.B. Die Armut der Menschen, die Umweltbedingungen/Müllentsorgung etc., der Muezzin der um 4.30 zum Gebet ruft etc.   

Das Green und Blue war super. Die Anlage, das Bungalow, das Essen und insbesondere das Küchenpersonal (Kellern!!) waren wunderbar. Eine ruhige und grüne Anlage.

Das Management war sehr zuvorkommend.   

Einzig und allein würden wir nächstes mal in Kigomani z.B. Im Waikiki Hotel oder in Jambiani z.B. Coral Rocks buchen, da wir Kite Surfer sind und somit viel Zeit im Taxi verbracht haben, um an die geeigneten Strände zu kommen.  

Die Safari war perfekt geplant. Unser Guide war sehr gut. Er sprach fliessend Englisch und war gebildet. Wir haben viele Tiere gesehen. Die Landschaft in den Parks ist fantastisch.

Wir hätten noch gerne die Serengeti erkundet, aber das werden wir wohl wann anders nachholen. Lediglich die Unterkunft am Manyara Lake, Manyara Serena Lodge, hat uns nicht gefallen. Zu alt, zu groß, zu voll.  

Generell würde wir nächstes Mal kleinere Lodges aussuchen, die mehr im Kolonialstil gehalten sind und mehr Zeltcharakter haben.  

Vielen Dank für die Organisation.   

Es hat alles wunderbar geklappt.  

Vielen Dank,  

Alexandra Burghart

02.09.2014

Die Reise war einfach unglaublich

Hallo Frau Lauß,

hallo Frau Sears,  

zurück aus Kenia und von Zanzibar wollten wir uns für die tolle Organisation und die super Hotels bedanken.  

Die Reise war einfach unglaublich und wir werden die Eindrücke und Erlebnisse sicherlich lange in Erinnerung behalten. Wir haben Ihnen ein paar Bilder beigefügt, die das Erebte zeigen.  

Folgende Infos noch über die Unterkünfte:

Zanzibar - Christal Resort: Das Hotel/Resort hat uns wahnsinnig gut gefallen. Die kleinen Hütten sind sehr sauber und haben einen super Meerblick. Die Dusche (aus Holzdielen mit Zwischenräumen), Toilette und das Waschbecken ebenfalls sehr sauber und durch eine Steinwand getrennt. Da es nur Fliegengitter und Vorhänge gab, bestimmt die Sonne das Aufstehen - auch das war super für uns. Es kam ein wenig das Abenteuergefühl auf. Die Anlage befindet sich am langen Strand, der von einer Lagune umgeben ist. Die Lagune läuft je nach Ebbe/Flut ganz voll bzw. leer. Da sich Ebbe und Flut alle 6 Stunden ändern, konnten wir also mind. 2 mal am Tag baden gehen. In der Nähe ist ein Kite-Center. Die Kiter dürfen nicht direkt vor dem Hotelstrand starten. Links und rechts davon schon. Wir fanden, dass es super aussah, wenn die Kiter unterwegs waren. Grund für die Kiter ist ein gleichmäßiger Wind. Der angenehm ist. An zwei Tagen war der Wind etwas stärker - was uns nicht störte. Am Starnd stehen super bequeme Liegen, die im Preis enthalten sind. Ebenfalls ist ein Sicherheitsbeamter am Strand unterwegs, der zu aufdringliche Verkäufer weiterschickte. Die Verkäufer waren aber nicht nervend.

Das Personal ist sehr freundlich. Das Frühstück bestand morgens aus Toastbrot, Eiern, Gurken, Tomaten, Obst, Joghurt, Müsli und ein wenig Käse. Dies war lecker und die Wurst hatten wir bereits am ersten Tag nicht mehr vermisst. Wir hatten Halppension: Abends konnten wir aus 3 Vorspeisen, 5 Hauptgängen und 3 Desserts wählen. Das Essen war immer lecker. Das Publikum war gemischt: überwiegend Franzosen, Paare in unserem Alter, Erltern mit Kindern - aber fast alle sportlicher Natur und Kiter. Damit war auch das Abendessen auf der Terrasse in FlipFlops und kurzer Hose möglich. Gerne kann ich Ihnen weitere Bilder senden oder wir können bei Fragen auch telefonieren. In Paje steht kein Geldautomat und die VISA ABrechnung im Hotel funktionierte nicht. Glücklicherweise hatten wir genügend EURO, Dollar und Schilling mit - alles wird akzeptiert.  

Stone Town: Das Hotel war ebenfalls super, allerdings sehr laut (wir hatten Zimmernummer 111 und waren am Flur und neben dem Lager für Handtücher). Für die zwei Nächte durchaus ok. Für einen längeren Aufenthalt hätten wir das Zimmer gewechselt. Personal super nett und die Dachterrassse war der Hammer. Die Altstadt war interessant, aber ein Tag ist ausreichend. Für die Ausreise von Zanzibar ist ebenfalls eine Gebühr von 50 Dollar notwendig.  

Nairobi: Das Panafric Hotel war super. Sehr nettes Personal. Auch hier hatten wir leider ein Zimmer zur Strassenseite und aufgrund der Holzschiebetür war es ebenfalls sehr laut. Aber für eine Nacht ok.  

Transfer war super. Nette Jungs und alles pünktlich.  

Matira Camp: Der absolute Wahnsinn! Hier brauche ich glaube nichts zu sagen. Das alle Tiere in dieser Menge direkt vor der Türe waren hätten wir uns so nie erträumt. Die Zelte haben genau unseren Geschmack getroffen. Ein großes Lob an alle. Insbesondere an unseren Fahrer Jonathan!!! Bitte nochmals viele Grüße an ihn. Er ist einfach der beste!  

Jetzt sind wir leider zurück und träumen noch immer von den Eindrücken. Hoffentlich können wir so eine Reise nochmals machen.   Herzlichen Dank für Alles und bis demnächst...  

Viele Grüße Daniela Kneip / Matthias Bier

02.09.2014

21 Tage Rundreise Ostafrika

Liebe Frau Helmke Sears, liebes Karibu Safaris- Team,

unsere 21 tägige Rundreise in Ostafrika (Samburu, Lake Nakuru, Masai Mara, Serengeti, Ngorongoro Krater, Lake Manyara, Amboseli, Tsavo-Ost, Diani Beach-Kinondo Poa) ist leider zu Ende. Aber wir sind glücklich über das, was wir gesehen und fotografiert haben (1800 Fotos). Außer den Big Five (ein Leopard lief langsam an unserem Auto vorbei) konnten wir viele Geparde und sogar einen Serval beobachten. Wir haben viele seltene Tierszenen erlebt und viele seltene Vögel gesehen. Die Gnuwanderung und der Tierreichtum in der Masai Mara waren überwältigend.

Die Reise war perfekt organisiert. Unsere Guides John (Kenia), Frank (Tansania) und Peter (Kenia) hatten unglaublich scharfe Augen und waren sehr zuvorkommend. Die Lodges waren sehr gut, das Essen hervorragend (endlich afrikanische Gerichte!). Wir sind sehr Safari erfahren (12. Safari Reise). Aber dieser Safariurlaub war außergewöhnlich schön und erlebnisreich mit vielen Ganztagessafaris. Unsere Familie (4 Personen) hatte in dem Toyota Landcruiser  mit 4 (vier!) Sitzreihen mehr als genug Platz. Unsere Jungens (14 und 15 Jahre alt) waren sprachlos vor Begeisterung und haben sich keine Sekunde gelangweilt. Vielen Dank für die perfekte Betreuung. Wir können Karibu Safaris vorbehaltlos empfehlen.  

2. September 2014   Ihre Familie Bettendorf

31.08.2014

12 Tage Safari in Tansania mit Strandurlaub auf Zanzibar

Jambo, liebe Frau Lauss, liebe Frau Sears! 

Natürlich berichten wir gerne von unserer Reise! Karibu Safaris hat die 12 Tage Safari in Tansania mit Strandurlaub auf Zanzibar perfekt organisiert und auch die Partneragentur vor Ort hat unsere Safari bestens durchgeführt. Ganz besonders nett war unser Guide Thomas, der uns schon am Flughafen erwartete und uns die Tage während der Safari begleitete. Das von uns extra ausgesuchte Hotel Arusha Coffee Lodge für die erste Nacht gefiel uns sehr gut, wir konnten auch mit jemanden vom Gartenpersonal die Kaffeeplantage anschauen.Wir waren insgesamt sieben Safari-Teilnehmer, es war eine sehr nette Gruppe.
In allen drei besuchten Nationalparks konnten wir wirklich unglaublich viele verschiedenen Tiere beobachten und fotografieren, wir haben auch alle Big Five gesehen ( vom Leoparden  allerdings nur ein Stück Schwanz, so gut versteckt lag er auf einem Baum!).
Die Unterkünfte während der Safari - alle Serena Lodges - fanden wir sehr schön angelegt und sie boten allen Comfort, den man sich nur wünschen kann. Das Personal war stets freundlich und zuvorkommend, das Essen lecker, man hatte eine große Auswahl. Die täglichen Lunchboxen waren reichlich, wir konnten eigentlich nie alles essen, aber unser Guide konnte wohl die Reste verschenken.
Das einzige, was uns allen nicht gefallen hat, war der zusätzliche Besuch im Massaidorf. Wir haben das aber ausführlich erklärt und wir denken, sie werden das so nicht mehr anbieten.
Vom Klima waren wir überrascht: Es war nie heiß und nicht zu feucht, am Ngorongoro- Krater war es sogar sehr kühl und wir brauchten warme Jacken. In der Lodge bekamen wir sogar Wärmeflaschen ins Bett und im Kamin brannte ein Feuer - sehr angenehm!
Die Fahrten zwischen den Nationalparks empfanden wir schon anstrengend, die Pisten sind sehr holprig, es staubte gewaltig und man fährt stundenlang. Aber letztendlich lohnt es sich natürlich.Wir hätten gern einmal eine kleine Wanderung zu Fuß gemacht, das wurde uns auch in der Serengeti Serena Lodge angeboten, aber das wäre extra zu bezahlen gewesen und passte nicht zu unserem Programm. Vielleicht könnte man das mit dazunehmen?
Wir könnten uns nicht entscheiden, welcher Nationalpark uns am besten gefiel, sie sind alle auf ihre unterschiedliche Weise unvergleichlich toll, nur im Serengeti fanden wir die großen Touristentransporter (sahen aus wie umgebaute Viehtransporter) sehr störend für uns und vor allem für die Tiere.
Insgesamt war die ganze Safari eine unglaublich schöne Erfahrung, die wir nie mehr vergessen werden und die wirklich süchtig macht.
Der Flug nach Zanzibar mit Precision Air hat perfekt geklappt, es gab keinerlei Probleme.
Unser Hotel Neptune Pwani dort hatte eine wunderschöne Gartenanlage und einen tollen Palmenhain, auch hier war das Personal wieder ausgesprochen freundlich. Die starke Ebbe hat uns eigentlich nicht gestört, es war eher interessant und wir konnten am Nachmittag auch baden. An einem Vormittag gingen wir mit einem Animateur ins Dorf und besuchten dort eine Schule und ein Krankenhaus, wir hatten auch Geschenke dabei. Das war dann nochmal eine besondere Erfahrung.
Vom Zimmer und Essen gefielen uns die Serena Lodges etwas besser als das Neptune Pwani.Am letzten Tag haben wir noch eine Gewürzfarm mit der Partneragentur Dhow &Jeep Tour besucht, auch das fanden wir sehr interessant und empfehlenswert.
Leider gingen die Tage auf Zanzibar viel zu schnell vorbei und wir traten unser Rückreise mit Precision Air und dann Qatar Airways über Doha an. Auch da gab es keine Probleme. 

Wir möchten uns herzlich für die Organisation dieser wunderbaren unvergesslichen Reise und für die liebevolle Betreuung auch im Vorfeld bis zur Abreise bedanken und werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen. Unser nächste ( ???) Safari werden wir natürlich wieder bei Karibu Safaris buchen! 

A sante sana, beste Grüße,
Rosmarie Bauer-Kaposztas und Tamas Kaposztas

16.08.2014

Tansania Safari und Strandurlaub Sansibar 26. Juli - 10. August 2014

Hallo Karibu Team

Ein herzliches Danke Schön für die hervorragende Organisation eines unvergesslichen Urlaubs in Tansania und Sansibar!

Das Abholen und das Hinbringen an die Flughäfen hat einwandfrei funktioniert. Obwohl wir zweimal (einmal bei Ankunft in Kilimanjaro und einmal bei Ankunft auf Sansibar) etwa 2 Stunden früher als geplant ankamen, waren die Führer/Fahrer immer schon da. Die Unterkünfte waren einwandfrei, die Führer Gasper und Peter zeichneten sich durch grosse Freundlichkeit, Sauberkeit und ein tolles Wissen aus. Die Vielzahl unterschiedlichster Tierarten in den besuchten Nationalparks Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro und Serengeti war einfach beeindruckend. Wir hatten das Glück, Tausende von Gnus und Zebras bei der Überquerung des Mara-Rivers in der Serengeti zu beobachten.

Falls wir wieder einmal eine Safari planen, werden wir das sicherlich mit Ihnen machen, allerdings würden wir dann den Strandurlaub auf Sansibar um 2 Tage kürzen, dafür die Safari um 2 Tage verlängern. Grund dafür ist, dass wir die tollen Safari Lodges (insb. Tarangire Treetops und Serengeti Migration Camp) länger geniessen möchten.

Nochmals herzlichen Dank

Familie Buck

15.08.2014

AW: Tansania Safari 5. - 13. August

Jambo, jambo, Frau Sears,

vorgestern Abend sind wir glücklich und übervoll mit wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen nach Hause zurückgekehrt. Dafür ein dreifaches „Asante sana“! Die Reise war von Anfang bis zum Ende perfekt organisiert, es passte einfach alles. Es war dadurch ein völlig unbeschwerter Urlaub, wir konnten uns ausschließlich auf das Wesentliche konzentrieren: das Land, die Leute, die Landschaft und die Tiere. Es war auch genial, die Unterkünfte zwischen Lodges und Tented Camps zu wechseln. Ihre Erfahrung hat Sie für uns genau das Richtige auswählen lassen. Das Kati Kati Camp für zwei Nächte in der Serengeti und das Tarangire River Camp waren ebenso perfekt gewählt, wie auch die Ngorongoro Serena Lodge am Rande des Kraters. Es war einfach toll, früh morgens das Zelt zu öffnen, die Savanne vor sich zu haben und keine hundert Meter entfernt zieht eine kleine Zebraherde vorbei.

Auch unser Guide war perfekt. Immer fröhlich, zuvorkommend, umsichtig, sorgend („Did you double check that you did not forget something in the room?”), aber auch äußerst bewandert in Geschichte, Geografie, Kultur und natürlich in Fauna und Flora des Landes. Wir konnten ihn schlichtweg alles fragen, auch zwei oder drei Mal dasselbe. Besonders angetan waren wir auch von seinem Bemühen, uns einiges in Swahili beizubringen, was insbesondere unsere jüngere Tochter gerne annahm und sich am Ende der Reise sogar kurz mit ihm auf Swahili unterhalten konnte. Das Fahrzeug war jeden Morgen komplett gereinigt (trotz des vielen Staubs!) und in einem sehr guten Zustand, sodass uns Pannen (wir sahen recht zahlreich andere Fahrzeuge mit Pannen) erspart geblieben sind.

Auch bei unseren Tierbeobachtungen waren wir von Glück gesegnet (unterstützt von der reichen Erfahrung unseres Guides). Wir haben fast alle Tiere Ihrer Liste zu Gesicht bekommen, sogar das äußerst seltene (weil vor Wilderern versteckte) Spitzmaulnashorn und einen Geparden. Besonders beeindruckend waren der Leopard (vielleicht 10 Meter von uns entfernt auf einem Baum, einer auf einen Felsen liegend), die vielen Löwen, Zebras, Hippos, Elefanten, Gnus, Paviane, Büffel,  usw. samt jeweils Jungtieren und vieles, vieles mehr. [Übrigens: Das Bild bei den „Big Five auf Swahili“ ist kein Leopard/Chui, sondern ein Gepard/Duma.]

Alles in allem war es ein Traumurlaub, der uns ewig in Erinnerung bleiben wird. Wir werden sicher noch einige Zeit benötigen, um all das so richtig erfassen und verarbeiten zu können. Das Wichtigste jedoch, was wir neben all diesen Erlebnissen mitgenommen haben, ist der Respekt vor dem Land und seiner Bevölkerung, wozu unser Guide ganz wesentlich beigetragen hat.

Kwa heri Tansania! und nochmals vielen Dank für Ihre perfekte Organisation.

Liebe Grüße,

Familie Vertneg

14.08.2014

Unser Feedback

Sehr geehrte Frau Sears,

Unser Feedback an sie und ihr Team ist nur das Beste. Wir möchten uns für die Unterstützung bei der Planung der Reise und die bestens organisierte und freundliche Betreuung vor Ort, dass sie jederzeit erreichbar waren recht herzlich bedanken. Unsere Vorstellung von einer individuellen Traumreise nach Kenia und Sansibar  ist voll in Erfüllung gegangen.

Die nicht vorab eingeplante Blue Safari auf Sansibar war individuell, die Betreuung und das Essen bestens.

Sollten wir oder Freunde von uns eine Safari planen, werden wir ihre Kontakte weitergeben.

Nochmals Danke und liebe Grüße

Christine Rohrbacher und Mitreisende

10.08.2014

Beeindruckende Reise

Liebe Frau Sears,

die Reise war sehr schön, gut organisiert  und hat uns allen viel Spaß gemacht und uns sehr beeindruckt. Insbesondere unser Guide Joseph  hat uns viel über die Tierwelt erzählt und stand auch für alle sonstigen Fragen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank und viele Grüße

B. Vossebürger

04.08.2014

Feedback zur Safari

Jambo Frau Sears,

Unsere Reise nach Tansania und Zanzibar hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen, es hat alles bestens funktioniert, von den Flügen (kurzfristige Überraschung in Doha inkludiert, dass wir von Doha nicht direkt nach Kilimanjaro sondern mit Zwischenstopp in Dar Es Salaam geflogen sind) über die hervorragenden Lodges bis zu unserem Aufenthalt in Zanzibar.

Besonders hervorheben möchten wir unseren Guide Amos, er hat wesentlich dazu beigetragen, dass diese Safari ein unvergessliches Erlebnis wurde. Umsichtig, verantwortungsvoll, stets um unsere Wünsche bemüht hat er uns durch die Nationalparks geführt, darauf geachtet dass in den Lodges alles zu unserer Zufriedenheit ist und uns dann schlussendlich am Flughafen Arusha bis zum Einsteigen begleitet. Bitte dies auch auf alle Fälle an die Safari Agentur weitergeben.

Ein weiterer sehr positiver Aspekt der Safari war, dass unsere Reisegruppe außerordentlich gut zusammengepasst hat.

Weiters möchten wir Ihnen versichern, dass wir von Beginn an - Anfrage, Buchung, Betreuung durch Sie äußerst zufrieden waren und Sie selbstverständlich auch weiterempfehlen werden bzw. eine mögliche weitere Safari ausschließlich bei Ihnen buchen werden.

Auch unser Aufenthalt auf Zanzibar hat keine Wünsche offen gelassen, das Hotel kann man mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Abschließend nochmals herzlichen Dank für Ihre Bemühungen und vielleicht schon bald auf ein neues Abenteuer….

Kwaheri!

Mit lieben Grüßen

Eva und Werner Lugert

24.07.2014

Ein erfüllter Traum!

Liebe Frau Sears,

Diese Reise war ein lang gehegter Traum von uns - und er ging in Erfüllung!Wir hatten das Glück, eine private Safari mit dem Jeep machen zu können, und Thomas (unser Guide), hat uns die Schönheiten seiner Heimat Tansania auf unvergleichliche Weise näher gebracht. Vom Lake Manyara über die Serengeti bis zum Ngorongoro Krater war jeder Tag ein Highlight - nicht nur Tiere und Landschaft, sondern auch die wunderbaren Serena Lodges, die Karibu Safaris vorgeschlagen und für uns gebucht hat.

Im Anschluss haben wir 9 Tage auf Sansibar entspannt und uns im Hotel Ocean Paradise Resort verwöhnen lassen. Das Hotel im Nordosten der Insel ist weit mehr als ein Hotel der gehobenen Mittelklasse. Wir würden es dank der Lage, des wunderschönen Gartens, der großem und toll ausgestatteten Zimmer, des Essens und freundlichen Services eher zu einem Luxushotel zählen!!!Außerdem liegt das Hotel an einem der schönsten Strände der Insel - wenn nicht sogar der Welt. Selbst Orte wie Vietnam oder Fiji müssen vor so einer Kulisse den Hut ziehen...

Alles in allem wurden unsere hohen Erwartungen noch weit übertroffen und Karibu Safaris hat uns mit ihrer perfekten Organisation der Reise und Durchführung vor Ort einen Traumurlaub beschert!

Asante sana!!!

Julia M. & Ralph B.

24.07.2014

Die richtige Entscheidung

Liebe Frau Sears,

Nach einigen Recherchen haben wir uns für die Safari in Tansania und den anschließenden Badeurlaub in Sansibar mit Karibu-Safaris entschieden und die Entscheidung war richtig.

Gemeinsam mit unseren drei Töchtern haben wir zuerst sieben Tage lang Tansania von Arusha bis in die Serengeti bereist und danach zehn tolle Tage auf Sansibar verbracht. Die Safari war traumhaft und nun gilt es die tausenden Fotos auszusortieren.

Alles hat reibungslos geklappt, auch die beiden jüngeren Töchter mit fünf und sechs Jahren waren begeistert. Unser Fahrer hat uns im Land Cruiser mit schlafwandlerischer Sicherheit nicht nur durch die Weiten der Serengeti geführt sondern auch zuverlässig die Big Five und all die anderen Highlights aufgespürt. Jeder Safari-Tag wurde in einer tollen Lodge abgeschlossen. Nach all den Staub- und Schotterpisten erschien uns der gebotene Luxus in diesen Lodges mit Swimming Pool, mehrgängigen Menüs, Weinkarte und Internet-Zugang dann schon etwas dekadent ;-)

Die Safari war zum Glück so zusammengestellt, dass wir in jeder Lodge zwei Übernachtungen hatten. Der Rückflug aus der Serengeti nach Arusha spart hunderte Kilometer über Schotterpisten und ist empfehlenswert. Reisestress gab es somit bei uns nicht.

Die Tage auf Sansibar im Hotel "The Residence" waren der krönende Abschluss mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten und super freundlichem Personal.

Frau Sears und ihrem Team gilt unser Dank für die tadellose Organisation und ihr Wirken im Hintergrund. Wir empfehlen Karibu Safaris ganz ausdrücklich,

Gottfried Horner

12.07.2014

Unser Tansania Urlaub Oktober 2013

Hallo liebes Karibu Team,

Vielen, vielen Dank für diese super Reiseorganisation. Hier hat einfach alles gepasst.Vom Flug von FFM nach Arusha, das Abholen in Arusha von einem jungen Mann der gerne deutsch lernen möchte und es auch schon recht gut konnte und dann das Ankommen im Arusha Mountain Village. Die Anlage war wunderschön und der Service echt toll.

Doch dann kam am Morgen der Hammer.Unser Reiseführer Rama.

Nicht nur das er super deutsch sprach, nein er wusste auch auf alle Fragen eine Antwort und zu jedem Tier, das wir sahen, genaue Informationen.Wir hatten das Glück mit nur vier Personen auf die Reise zu gehen und die Chemie passte genau.

Unser erster Trip nach Lake Manyara war schon genial. Dort hatten wir, kaum im Park, schon die ersten Elefanten vor Augen. Es folgten Giraffen, Gnus und Zebras.Aber auch ansonsten hat der Lake Manyara eine unheimliche Vielzahl an Tieren zu bieten.

Von dort ging zur Lake Manyara Serena Lodge. Diese Logde ist einfach ein Traum. Service und Essen waren Spitze und so durften wir uns auf das Wiederkommen schon freuen.

Die holprige Piste, vorbei am Ngorogoro Krater, in die Serengeti war ein „Erlebnis“. Wir haben auf dem Weg dorthin noch einen kurzen Halt an einem Masai Dorf gemacht.

Es war sehr interessant die Kultur dieser Menschen zu erleben.   Auf dem Weg zur Serengeti Serena Logde haben wir schon unheimlich viele Tiere gesehen. Und so ging es ständig weiter. Leider fanden wir und auch unsere Mitreisenden die Serengeti Serena Logde als „schlechteste“ der gebuchten Unterkünfte. Das betraf die Sauberkeit der Zimmer, aber vor allem den Service.Allerdings bietet diese Lodge Abenteuer pur. Zur Ballonfahrt wurden wir morgens um 4:30 von einem Wachmann abgeholt. Direkt zwei Bungalows neben unserem stand ein Elefant, der in dieser Nacht einen Teil der Bäume um den Poolbereich zerstört hatte. Aber auch Büffel und Gazellen sind dort Stammgäste.

Die Ballonsafari war der ABSOLUTE TRAUM. Der Sonnenaufgang, die Tiere der Serengeti und die endlose Weite. Nach dem Champagnerempfang gab es ein englisches Frühstück im Busch. Der Knaller. Danach ging es auf Löwenpirschfahrt und wir wurden mehr als fündig durch das enorm geschulte Auge unseres tollen Guides. Irgendwann konnten wir nichts mehr aufnehmen und so ging es zurück zur Lodge. Am nächsten Morgen scheuchte uns unser netter Guide früh aus den Federn und so konnten wir noch einige Stunden Pirschfahrt in der Serengeti unternehmen ohne unser Ziel, den Ngorogoro Krater, aus den Augen zu verlieren.

Die Lodge am Ngorogoro Krater ist super. Es gab Abend sogar eine Wärmflasche ins Bett. Doch so schön es dort auch war jagte uns Rama am Morgen schon wieder um 6.00 Uhr ins Auto, damit wir ja genügend Tiere sehen. Herden von Gnus und Elefanten, Flamingos im See. Ein Traum. Ein Löwenpaar, das über die Straße spazieren ging. Wunderschön.

Aber da alles schöne Mal zu Ende geht, ging es dann wieder zur Lake Manyara Serena Lodge. Dort konnten wir dann auch mal die Annehmlichkeiten der Lodge genießen. Der Pool war zwar kühl aber allein wegen der Aussicht ein Traum. Am nächsten Tag ging es dann nach Sansibar, nicht ohne vorher schweren Herzens Abschied von Rama zu nehmen. Er hat uns bis kurz vor unserem Abflug fantastisch betreut.

Der Flug mit Precision Air war pünktlich und alles lief reibungslos ab. Unser Hotel „Melia“ ließ auch keine Wünsche offen, obwohl es schon bessere Jahre gesehen hat. Aber die Freundlichkeit des Personals war echt toll.

Unser Fazit: EIN TRAUMURLAUB IN TANGANJIKA UND ZANZIBAR:

Und wenn uns das Fernweh wieder Richtung Afrika packt, dann bestimmt mit dem

KARIBU-Team

24.06.2014

Tanzania+Zansibar

Liebe Frau Sears!

Wir hatten eine tolle Safari Woche und eine schöne Woche auf Zansibar!

Der Reiseverlauf hat bestens funktioniert, außer Precision Air!

Die Unterkünfte waren sehr schön und unser Guide/Fahrer Nahumu bestens. Excellentes Wissen über die Tierwelt und top im Erspähen von Tieren.

Das Fahrzeug war für uns 4 super, bei 6 Personen wäre es mit Gepäck schon eng!Das Breezers auf Zansibar ist wirklich eine Empfehlung wert!

Vielen dank für die professionelle Vorbereitung!

Beste Grüße aus Wien

Robert Herbacek

13.05.2014

Safari Tansania

Liebe Frau Lauß,

wir bedanken uns recht herzlich für eine traumhafte Reise. Alles hat reibungslos geklappt.

Unser Fahrer Thomas hat uns die fantastische Natur Tansanias und seine Tierwelt gezeigt und hat alles nach unseren Bedürfnissen ausgerichtet! Riesige Herden an Gnus und Zebras, Löwen, Elefanten hautnah haben uns sehr beeindruckt.

Wunderbare Fotos werden uns noch lange an diese traumhafte Reise erinnern!...und wir werden jedem empfehlen dies selbst zu erleben.Regenzeit war für uns genau der richtige Zeitpunkt! Auch der anschließende Badeurlaub hat alles gehalten, was er versprochen hat.

Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Familie Hitzler

07.05.2014

Rundreise "Abenteuer Ostafrika"

Liebe Frau Sears,

nach erlebnisreichen Tagen sind wir glücklich von unserer Abenteuerreise Ostafrika wieder zu Hause gelandet. Trotz zum Teil widriger Straßenverhältnisse haben wir uns in den Fahrzeugen, die in einem Top-Zustand waren und das hervorragende Können unseres Fahrers sicher und wohl gefühlt.Unsere Reiseleiterin Frau Sears war auch immer zur Stelle, wenn wir Sie brauchten und hat uns problemlos geholfen. Nachträglich für die hervorragende Betreuung nochmals vielen herzlichen Dank.

Wir können jedem, der sich für Afrika interessiert diese Reise empfehlen, denn was wir an Tieren und Landschaften zu Gesicht bekamen war einmalig schön. Besonders beeindruckt haben uns die großen Gnus-Herden, die wir hautnah erleben durften. Nicht zu vergessen, die vielen Löwen, Büffel, Elefanten, Giraffen, Gazellen, Leoparden, Flusspferde, Zebras, Vögel........

Auch bei den Unterkünften und den tollen Lodges gab es nichts zu beanstanden.

Viele herzliche Grüße

Meta & Dieter

06.05.2014

Rundreise "Abenteuer Ostafrika

Liebe Helmke,

vielen Dank für das Gruppenfoto.

Wir hoffen, Du konntest noch schöne Tage auf Sansibar verbringen.

Wir sind gut nach Hause gekommen und na ja so allmählich leben wir uns in den Alltag ein. Gedanklich sind wir immer noch sehr oft in Afrika. Es war eine wunderschöne Reise, die noch sehr lange in unserer Erinnerung bleiben wird und all unsere Erwartungen weit übertroffen hat.

Auch unser letzter Tag im Arusha NP mit Robert und Josef war noch ein sehr schöner Abschluss. Kilimanjaro und Mount Meru waren zeitweise sogar wolkenfrei zu sehen.

Zusammenfassend unser Urteil über die Organisation und den Reiseverlauf: Professionell geplant, gepaart mit einigen nicht vorhersehbaren tollen Überraschungen.

Unser Fazit: Besser? - geht nicht.Wir freuen uns wieder von Dir zu hören und verbleiben bis dahin

mit herzlichen  Grüssen

Rita und Gerhard

06.05.2014

Rundreise "Abenteuer Ostafrika" mit Strandurlaub auf Sansibar

Jambo

liebe Helmke,

Besten Dank für Deine Führsorgliche Nachfrage.Wir sind nach Zeitaufwendigem Heimflug sehr gut erholt vom " Next Paradiese" auf Sansibar,mit vielen Afrika Erlebnissen zuhause angekommen.

Wir möchten uns nochmals herzlichst bedanken,für Deine umfaßende RUNDUMBETREUUNG auf unserer AFRIKA KARIBU SAFARI durch Kenya und Tansania. Jeder Tag ein besonderes Erlebniss, jeden Tag wieder ein neuer Höhepunkt !! Wir waren nicht nur da,sondern mitten drin !!! Auch in der netten Gruppe und mit den sehr besorgten und sicheren Fahrern haben wir uns immer sehr wohl und sicher gefühlt. Wir werden noch sehr lange an die wunderschöne Zeit zurück denken.Afrika mit KARIBU SAFARI kann Träume wahr werden lassen. Besonders mit Deiner sehr persöhnlichen Betreuung.

Kwaheri  und Hakuna Matata

Rita und Günter

4malige Afrikafan

06.05.2014

Rundreise "Abenteuer Ostafrika"

Hallo Helmke,

vielen Dank für das Bild. Ich bin gut nach Hause gekommen. Das Geschäft hat mich voll wieder im Bann. Ich hoffe auch Du bist wieder gut angekommen.

Die Reise hat mich überwältigt. Ich muss ehrlich sagen, als ich nach Hause kam und danach noch 1 Tagen frei hatte, ging mir die Reise immer noch so unter die Haut,dass mir den ganzen Tag immer wieder die Tage in Afrika durch den Kopf ging.  Es war eine unglaubliche Reise für mich. Es hat bei weitem alles übertroffen was ich mir vorstellen konnte. Am Wochenende habe ich die Bilder meinen Eltern und Thomas gezeigt. Die waren ganz überwältig davon. Das sagt alles.Jetzt muss ich noch die vielen Bilder mir genauer anschauen und ich werde Dir in nächste Zeit auch 2 Bilder von den Kindern in dem Dorf am Viktoriasee schicken. Das hat mich sehr beeindruckt.

Leider ist der Alltag schnell wieder da. Aber eines wie du es mir gesagt hattest ist geblieben. Man kann sich immer wieder auf die super schönen Tagen in Afrika zurück erinnern. Das ist auch ein gewisser Reichtum den ich bei all meinen Reisen schätzen gelernt habe.

Es war für mich einer der unvergesslichsten Reisen überhaupt. Was mir auch so gefallen hat, dass Du immer Deine Freude und Deine Gefühle gezeigt hast während der Reise. Die Menschlichkeit von Dir hat man immer gespürt. Das fand ich so schön.

Dir noch eine gute Woche

Viele liebe Grüße

Matthias

02.05.2014

Absolutes Highlight

Diese Afrika Reise war ein absolutes Highlight meiner/unserer Reisetätigkeit der letzten Jahre und wir waren wirklich schon an vielen schönen Orten dieser Welt J

Zur Safari  (10 Tage Tansania)

Auf einer Skala von 1-10  eine absolute 10 !!

Angefangen beim unserem Guide: Denis

Ein sehr toller Mensch mit sehr fundierten Kenntnissen über Land, Leute und vor allem Tierwelt.

Er konnte uns mit seinen Geschichten und Infos alle unsere Fragen und Neugierde bestens stillen. Er kannte alle Tiere beim Namen und zeigte uns diese nicht nur life sondern wir konnten uns immer auch noch in den Büchern die er jederzeit griffbereit hatte, noch vertiefter informieren.  Aber dass wird diese vielen, vielen Tiere auch noch so hautnah sehen konnten, das hat alle unsere Erwartungen übertroffen.Es hat sich eine richtige freundschaftliche Beziehung ergeben.  Fahrzeug nur für uns 4 – WAU !

Alle Unterkünfte nur zum weiterempfehlen, da haben Sie eine tolle Auswahl getroffen – danke. Wir haben den Luxus (gutes Essen, Pool, Gastfreundschaft und und und) nach den Pirschfahrten sehr genossen.

Das Wetter absolut angenehm für uns (2 Gewitter in der Nacht, sonst immer sehr angenehm schön und warm, wie für uns bestellt J

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Viktoria-Fälle tolles Erlebnis und zu dieser Jahreszeit sind die Wassermassen dieses Naturschauspieles etwas so faszinierendes, dass muss man gesehen haben.Was hier etwas mühsam war: Transit-Visum für Kenia (wegen Übernachtung in Nairobi)

Dann auf dem Flughafen Livingstone (Sambia) 80 Doller Transit-Visum, unsere Lodge war ja  in Zimbabwe

Hier ein akzeptables Visum: 30 Doller.

Ein etwas langwieriger Spiessroutenlauf, aber ok!  Einfacher wäre sicher eine Lodge auf Sambia-Seite?

Aber auch hier – alles toll geklappt und super Unterkunft! (jammern auf hohem Niveau!)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weiterreise nach Südafrika  (hier die einzige Panne)

Der Flug von Livingstone nach Johannisburg hatte über 1 Std. Verspätung und der Anschlussflug (3 Std. später) haben wir nicht erreicht, da wir das Gepäck wieder neu einchecken mussten und wir nicht schnell genug durch den Zoll konnten, da es einfach zu viele Leute hatte. (Schulferien)

Dies haben wir ja tel. durchgegeben. Wir bekamen dann aber ein Zimmer von SAS und unsere Reise ging einen Tag später weiter.(aber wir verpassten somit unser erstes Etappenziel in Südafrika und das Auto hatten wir so auch einen Tag später.  Alle Unterkünfte auf der Südafrika Reise waren toll!  ….super ausgesucht.Ich möchte mich hier im Namen meiner Frau und meines Schwagers/Schwägerin bei Ihnen Barbara für diese tolle Reise bedanken. Toll organisiert und alles hat wirklich super geklappt und ich werde für Sie und Ihr Reisebüro beste Werbung machen. Danke Danke Danke.

Jetzt geht an Fotobuch, Tausende Fotos müssen sortiert und ausgewählt werden – aber ich freue mich darauf!  Hunderte von Elefanten, viele Löwen mit ihren Jungen, Leoparden oberhalb unserer Köpfe, Geparden bei verspeisen eines Gnus vor unserem Jeep. Tausende von Gnus-Zebras-Giraffen-Antilopen und und und..

Einfach genial – ich bekomme schon wieder eine Gänsehaut ;-)

Gruss Andi, Annelies, Albert und Monika

02.05.2014

Safari März 2014

Sehr geehrte Frau Sears,

wir sind schon einige Wochen aus dem Urlaub zurück, aber wir mussten das Erlebte erstmal verarbeiten und uns in den Alltag zurückfinden.

Wir sind von dem Urlaub mehr als begeistert und wüssten nicht, was besser hätte sein sollen.

Die Organisation war vom ersten Tag an optimal. Unser Fahrer Shaba war wahnsinnig nett, witzig, kompetent und verantwortungsbewusst. Die Unterkünfte waren alle super ausgestattet, in bester Lage und mit äußerst freundlichen Personal bestückt. Und das Land an sich ist der absolute Knaller- wechselhafte Landschaften, interessante Menschen und natürlich die Nähe zu den Tieren.

Außerdem war die Gemeinschaft in unserer Gruppe sehr angenehm und immer lustig.

Einziger kleiner Kritikpunkt: Die Reisetage waren sehr verloren, der Hinflug, der Flug nach Sansibar, ...

Wir würden die Reise immer wieder buchen.

lg Cindy und Uli

29.04.2014

Wir kommen gerne auf Sie zurück

Hallo Frau Sears,

nochmals vielen Dank für die tolle Planung unserer Reise.

Es gab definiv nichts zu beanstanden; so etwas erlebt man nicht allzu oft (bei immerhin 6 Flügen und 5 verschiedenen Hotels).

Das Gemma delle este ist ein wunderschönes Hotel; absolut empfehlenswert.

Die Serana-Lodges kannte ich alle schon; sind aber immer noch in tadellosem Zustand.

Wir kommen bei unserer kommenden Afrika - Reise gerne auf Sie zurück.

Jens Stegmann

27.04.2014

Safari Tansania

Hallo,

zum zweiten Mal waren wir in Ostafrika  mit Karibu Safari unterwegs. Wie schon beim ersten Mal in Kenia waren wir auch dieses Mal in Tansania sehr, sehr zufrieden. Frau Sears und Ihr Team leistet wieder professionell hervorragende Arbeit.

Selbst das Wetter während der Regenzeit wurde bestens gesichert , nur zweimal nachts Regen. Für alles wie Lodges, Tourenplanung, wunderbare grüne Natur usw.  gibt es die Note sehr gut; ein Paradies für Tier und Mensch. Unser Begleiter (Nahumu) war freundlich, höflich und hatte  ein umfangreiches Wissen zu Tieren, Natur und das Land Tansania; er wurde uns schnell ein guter Freund. Wir werden eine Reise mit Karibu Safari empfehlen, auch wir werden sicherlich wiederkommen.

Familie Hennig

aus Berlin

im April 2014

24.03.2014

Wunderbare und unvergessliche Tage

Hallo Frau Sears,

Wir sitzen gerade im Flugzeug auf dem Weg zurück in die Heimat.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch im Namen meiner Mitreisenden bei Ihnen bedanken für die wunderbaren und unvergesslichen Tage in Tansania und Kenia.Die Safari war ein absolutes Highlight.

Der Fahrer James und der Guide Sammy waren große Klasse.Es entwickelte sich ein richtig freundschaftliches Verhältnis bei unseren abendlichen Gesprächen. Kein noch so gut verstecktes Tier entging ihren Augen.Die ausgewählten Lodges und Camps sind ohne Einschr nkung weiter zu empfehlen.

Unser Strandhotel Flamingo entsprach voll unseren Erwartungen.Das Personal war äußerst zuvorkommend und bemüht uns einen tollen Urlaub zu ermöglichen. Selbst auf Sonderwünsche gingen die Köche ein.Ein kleiner Kritikpunkt muss jedoch noch erwähnt werden. Die Bäder sollten dringend renoviert werden und die Gartenanlage ist in einem schlechten Zustand.

Aber trotz dieser Einschränkung würden wir jederzeit wieder dieses Hotel buchen.Nochmals ein herzliches Dankeschön auch für ihre große Geduld bei meinen vielen  Änderungswünschen während der Reiseplanung.

Grüße

Johann und Heidi Buchholz & Fam. Sprissler und Lippus

24.03.2014

Individuelle Privatreise Tansania 4. - 16.3.2014

Liebe Frau Sears,

wir möchten uns bei Ihnen und Ihrem Team herzlichst für toll organisierte Privatreise bedanken.

Auch über das Safari-Tagebuch und das nochmals in kleinem Format beigefügte Reiseprogramm haben wir uns sehr gefreut.

Wir können unsere gemachten Eindrücke hier nicht vollständig wiedergeben, da dies das Gästebuch sprengen würde. Man muss alles selbst erlebt haben ... wir haben alle Tiere  gesehen selbst 3 Nashörner wenn auch etwas weiter entfernt - unsere Erwartungen wurden übertroffen !!! Nur den Kili haben wir nicht zu sehen bekommen - leider war er in den Woken versteckt.

Der von ihnen ausgewählte Partner hat uns John als Guide und Fahrer an die Seite gestellt.Er war ein perfekter Fahrer, sicher, pünktlich und mit viel Erfahrung in der Tier- und Planzenwelt. Wir konnten uns gut mit ihm in englischer Sprache verständigen (wenn unser englisch auch nicht so perfekt ist).Er hat sich viel Zeit für unsere Wünsche genommen und alles versucht, dass wir so nah wie möglich an die Tiere kamen. Jeden Tag dachten wir, unsere Erlebnisse können nicht mehr getopt werden aber John hat es immer wieder aufs Neue geschafft, uns zu begeistern.Für unsere diversen Picknick's hat er sich schöne Orte (mit Flußpferden, Löwen, Gnus usw. ) ausgesucht.Unvergesslich !!! Bitte geben Sie dies auch an Ihren Partner weiter.

Die Lunchpakete waren sehr gut, abwechselungsreich und reichhaltig.

Alle Unterkünfte ließen keine Wünsche offen. Unterkünfte, Service, Essen und Lunchpaket waren klasse

Arumeru River Lodge - mit seiner schönen Gartenanlage und den Dikdiks

Lake Manyara Serena Lodge - mit dem schönen Blick auf den Lake Manyara am Rift Valley und der Blick vom Pool ...

Serengeti Pioneer Camp - tolle Luxus Zelte mit allem Komfort und trotzdem mittendrin, der Sonnenaufgang von der Lounge aus mit frischem Kaffee  einmalig

Tarangire Treetops - einmalige Unterkunft, Essen unter freiem Himmel am Feuer, eigenes Wasserloch mit Tieren

Serena Mivumo River Lodge Selous (wurde vor Ort vom Manager geändert -  eigentlich hatten wir das Luxury Camp gebucht)  tolle Lage direkt am Fluß, tolle Vegetation und Aussicht, grün anders als im Norden Tansanias

Auch in Selous hatten wir einen sehr guten Guide "Ahmed"  - da es hier schon öfter geregnet hatte, waren leider nicht so viele Tiere wie zuvor im Norden sichtbar. Dafür wurden wir aber mit einer schönen grünen Landschaft und natürlich auch mit Tieren wie Giraffen, Hippos, Krokodile, Pelikane, Gnus, Zebras, Löwenfamile usw. belohnt.

Auch die Abholung in Dar Es Salaam vom Flughafen zum Slipway und zurück hat pünktlich geklappt, so dass wir noch schön am Meer unsere letztes Abendessen im Waterfront genießen konnten.

Wir werden diese erlebnisreiche Reise nie vergessen und freuen uns schon auf ein neues Abenteuer in Afrika!

Kornelia und Mike & Marion und Bernd

16.03.2014

Tansania Urlaub vom 3.-14.2.2014

Jambo, liebes Karibu-Team,

Auch unsere 2. Afrika-Reise mit Ihrem Unternehmen war ein Super-Erlebnis.Die Organisation war wiederum absolut perfekt. Gleich am Flughafen erwartete uns der Guide den wir uns erhofft hatten. Es war Edward, der in diversen Gästebuch-Einträgen eine Top-Beurteilung bekommen hatte. Seine Erfahrung als Fahrer, Tier- und Landschaftskenner ist einfach einmalig. Bitte geben Sie dieses Lob an die entsprechenden Stellen weiter.

Unsere 1. Station im Selous-Nationalpark war das Rufiji River-Camp. Wir hatten eine sehr gute Unterkunft mit gutem und reichhaltigem Essen, freundlichem hilfsbereitem Personal und im Gegensatz zu anderen Berichten, abwechslungsreichen Lunch-Paketen!

In der 1. Nacht bekamen direkt am Zelt Besuch  von einer Elefantenherde und in der 2. Nacht grasten Hippos neben unserer Veranda. Der Adrenalinspiegel stieg ins Unermessliche.

Die Tierwelt ist hier nicht so umfangreich wie beispielsweise in der Masai-Mara oder der Serengeti. Dies hat wiederum den Vorteil, dass dieser Park nicht so stark besucht ist. Hat aber auf der anderen Seite den Nachteil, dass die Tiere doch sehr scheu sind.

Große Herden  gibt es hier kaum. Viele Tiere sind zudem doch sehr weit entfernt.Unsere highlights waren in diesem Urlaub  2 Rudel Wildhunde, Hyänenrudel am Riss, große Kudus, Nilwarane, Elenantilopen, Streifengnus sowie eine tolle Vogelwelt.Natürlich gibt es auch jede Menge Elefanten, Giraffen, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen etc.

Vermisst haben wir allerdings Geparden und Leoparden In der 2. Lodge dieses Parks  (Sable Mountain  Lodge) waren wir für 4 Tage die einzigen Gäste. Auch das ist mal eine Erfahrung der besonderen Art. Am Essen und den Lunchpaketen gibt es nichts auszusetzen.

Übrigens sind wir mit dem Auto 2x im Gelände im Schlamm versunken. Nach 1 bis 3 Stunden und den gro en Improvisationsk nsten von Edward ging es dann weiter.Die Fahrt zum Mikumi-Naitonalpark von  ber 7 Stunden war dann doch wieder sehr anstrengend. Wundersch n gelegen ist die Stanley s Kopje Lodge mit einem sagenhaften Rundumblick. Das Essen fanden wir im Vergleich zu den anderen Unterkünften nicht so prickelnd.

Die Tierbeobachtungen sind in diesem Park nur begrenzt möglich, da es auch nur sehr wenige und zudem scheue Tiere gibt. Reisen dorthin sind aus unserer Sicht nicht empfehlenswert.

Als Besonderheit sahen wir noch einige Ried-und Buschböcke.

Insgesamt waren wir wieder  beraus zufrieden. Wir träumen übrigens schon jetzt wieder von unserer nächsten Afrika-Reise.

Vielen Dank noch mal Ihnen allen.

Eine kleine Auswahl meiner Bilder habe ich angehängt

R. Dickel und U. Stippler

11.03.2014

Wunderschöne Reise in Tansania und Sansibar

Liebe Frau Lauß, liebes Karibu-Team,

wir hatten wirklich eine wunderschöne Reise in Tansania und Sansibar.  Die Safari war perfekt organisiert, unser Fahrer/Guide namens Rama hat uns toll, sicher und mit viel Geduld gefahren und meist als erster seltene Tiere entdeckt. Wir hatten allerdings Riesenglück, dass wir nur zu viert in einem Landcruiser für bis zu maximal 7 Personen waren. Sonst wäre es etwas eng im Auto geworden.  Die Serena Lodges waren alle sehr schön und viel luxuriöser als wir erwartet hatten.  Alle mit großen Zimmern, schönen Badezimmern, gutem Essen und leckeren Picknickkörben für unterwegs.   Besonders der Blick in den Krater von der Ngororongo Lodge war einfach fantastisch.  Beim Abendessen/Frühstück war es allerdings - besonders in den Ngorongoro und Serengeti Lodges - etwas laut und ungemütlich wegen mehreren größeren Reisegruppen. 

Das Next Paradise Hotel auf Sansibar war einfach fantastisch und genau das, was wir zur Erholung nach der Safari gesucht haben - klein und sehr persönlich und freundlich geführt, ohne aufdringlich zu sein.  Unser Bungalow war toll und sehr geräumig und wir hatten den Pool vor unserer Terrasse meist für uns alleine.

Es gibt noch so viel zu berichten und das mache ich den nächsten Tagen noch ausführlicher..

Ich möchte Ihnen aber zunächst noch 2 meiner Lieblingsfotos senden, die ich mit meiner einfachen kleinen Digitalkamera (teurer Fotoausrüstung ist für die Safari gar nicht dringend erforderlich) gemacht habe.....Löwin trägt ihr Junges beim Umzug mit ihrem Rudel von einem Fels zum anderen und ein Foto vom Leopard, der einfach vom Baum runter gestiegen ist und auf uns zukam.

Herzliche Grüße aus Berlin Christina B.-E.

04.03.2014

Tansania - Sansibar Februar 2014

Jambo, liebe Frau Sears!

Der Alltag hat uns wieder, leider geht so eine tolle Zeit schnell vorüber.Vielen Dank für die gute Organisation, alles war genauso, nein besser als wir es uns erwartet hatten. Die Flüge pünktlich auf die Minute, unseren Driver/GuideNAHUMU haben wir gleich nach Ankunft in Arusha gefunden, es empfing uns ein netter junger Mann, mit breitem Lächeln, sehr hilfsbereit, ordentlich, klug und sehr umsichtig, man merkt dass er sein Land und die Tiere liebt, wir mussten uns ganz schön anstrengen unser verrostetes Englisch in Gang zu bringen.

Die Tierparks mit den vielen Tieren waren jeder auf seine Art und Weise einzigartig, immer wieder haben wir uns gefragt, was uns am besten gefallen hat, jeder Tag war ein Abenteuer, ein Erlebnis wir haben alle Tiere gesehen, die Migration war beeindruckend, die vielen Kälber der Gnus, die Elefantenbabys – es wareinfach unbeschreiblich beeindruckend. Nahumu hat wirklich alle Tiere aus großer Entfernung aufgespürt. Die auf dem Baum schlafende Löwin, der Gepard, die Leoparden – es war einfach toll, all die Tiere in der Natur und dann noch so nahe zu sehen.

Ebenso die ausgesuchten Lodges, die gaben dem ganzen noch den richtigen Eindruck, die Kirurumu Lodge, toll beeindruckend, der Ausblick, die Anlage hat uns gut gefallen, alleine die Staubstraße zur Lodge war ein Erlebnis, die nächsten Nächte verbrachten wir in einem der mobilen KATI KATI Camps, Nummer 6die Anfahrt war gar nicht so leicht zu finden, Nahumu hat uns dort sicher hingebracht, wir wurden von dem Manager Richard wieder sehr herzlich empfangen (ich kam mir vor, wie Jenseits von Afrika), leider gab es am nächsten Nachmittag einen sehr, sehr kräftigen Regenguss mit starkem Wind und eines der so schön eingedeckten Speisezelte wurde völlig umgerissen und war kaputt, das Personal arbeitete sehr hart, um uns wieder ein so schönes Abendessen im Busch zu servieren, trotz dieser schwierigen Verhältnisse haben sie es geschafft, auch dies werden wir nie vergessen, in unserem Zelt stand das Wasser und unser Bett wurde nass, sehr schnell haben wir neue trockene Bettdecken erhalten, alle waren sehr bemüht und hilfsbereit. Am nächsten Tag waren die Straßen sehr rutschig, sehr schlammig auch das war ein Abenteuer, man glaubt es kaum wie diese schweren Fahrzeuge ins rutschen kommen können.

Die nächste Station war die Ngorongoro Serene Lodge, die Lodge war sehr gut von Ihnen ausgesucht, heißes Wasser so viel man wollte, man konnte sich wieder ausgiebig pflegen, mit allem drum und dran, die Lodge fanden wir sehrschön, was uns ein wenig aus dem Abenteuerfeeling geholt hat, war der große und laute Speisesaal, das Essen war zwar gut und eine sehr große Auswahl, aber ich ziehe die einfachen Lodges vor, irgendwie wurde man sehr unsanft in die Zivilisation mit Strom, Fließwasser, Internet etc…… zurückgeholt.

Im Krater haben wir wieder so viele Tiere gesehen, auch die verschiedensten Landschaften haben uns beeindruckt, der See mit den Tausenden Flamingos, die schlafenden Löwen, die sich streitenden Rhinos………………

Der Weg zum Tarangiere River Camp war holprig, staubig und mein Mann dachte sich bei der Überfahrt durch den Fluß, na da hat man wohl übertrieben mit dem River………Das Camp war auch wieder wie für uns gemacht, die Zelte sehr schön und sauber, die Aussicht auf den am nächsten Morgen doch vorhandenen River (wir staunten nicht schlecht), einfach toll, das Camp sehr schön, mit Lagerfeuer, netten Manager mit Gattin sehr nett und hilfsbereit, hat uns wieder sehr gefallen.Um in den Tarangire Park zu gelangen mussten wir, das nun mit Wasser gefüllte Flussbett überqueren, zu diesem Zeitpunkt leider noch ohne Markierung, unser Fahrer Nahumu sehr überlegt und umsichtig meisterte diese Schwierigkeit sehr gut – keiner von uns hätte Lust gehabt, durch das trübe Wasser zu Fuß zu laufen.

Wieder hatten wir erlebnisreiche Prischfahrten, unvergessliche Picknick`s im Busch abenteuerliche Straßen, viel Staub, viel Schmutz, unvergessliche Eindrücke.

Viel zu schnell verging die Safari, wir nahmen Abschied und flogen nach Sansibar, das Maru Maru Hotel war sehr schön, die Dachterrasse mit einem Sundowner wieder ein tolles Erlebnis, nur Sansibar Stadt fanden wir eigentlich fürchterlich so viel Dreck, jeder lässt alles fallen, eigentlich gab es sehr schöne Gebäude aber der Eindruck in der Stadt war eher ernüchternd, die Fahrt zu unserem Strandhotel war durch unseren Fahrer Osman, (auch er holte uns pünktlich vom Flughafen ab,er brachte uns auch pünktlich am nächsten Morgen zu unserem Strandhotel) war durch seine Erzählungen sehr interessant und wir bekamen einen kleinen Eindruck von Sansibar.

Das Green and Blue Hotel können wir sehr empfehlen, wir hatten eine Villa am Strand (Upgrade), das Frühstück wurde jeden morgen von dem freundlichen immer lächelnden Personal serviert und frisch zubereitet, die Küche war sehr gut, es hat uns sehr geschmeckt, vor allem weil alle Speisen frisch zubereitet wurden. Wir hatten 2 Schlafzimmer, 3 Duschen, jedes Zimmer wurde jeden morgen mit frischenBlumen geschmückt, das Poll auf der Terasse liebevoll dekoriert, Hängematten und Liegen nur für uns beide, es war sehr angenehm und entspannt.

Der Strand war sehr naturbelassen, leider waren zwischen Strand und Riff sehr viele Seeigel, ein baden bzw. Riffwandern sehr schwierig, aber wir konnten den einheimischen Fischern zu sehen,  den Kindern beim Baden und Plantschen, den Frauen beim Sammeln des Seegrases, es waren sehr entspannte und erholsame Tage, die wir sehr genossen (man kam sich fast schon wie Honeymooner vor und das nach 21 Jahren Ehe), für uns war es das perfekte Hotel.

Wir sind nach diesen 2 Wochen sehr entspannt mit einem lächeln auf dem Gesicht wieder nach Hause gekommen, alles war perfekt organisiert,selbst bei diesen vielen Flügen, es gab keine Verspätungen, es gab gar nichts was man besser machen könnte.

Sollten wir wieder eine so tolle Reise planen, wir werden bei Ihnen buchen liebe Frau Sears, nochmals vielen Dank für ein unvergessliches Abenteuer.

Mit freundlichen Grüßen

Johann und Michaela Schmid

30.01.2014

Tansaniareise November 2013

Liebe Frau Sears

Als Schweizer geht man zu Kuoni und wird von einer netten Mitarbeiterin beraten. Somit ist man skeptisch gegenüber einer Internetbuchung.

Eine nette und kompetente Beratung konnten wir aber auch via mail bei Karbibu Safaris erfahren. Und auch Flexibilität und Geduld waren Stärken ihrer Beratung.Kuonimitarbeiter warten bei Ankunft in international erkennbaren Farben am Flughafen. Die Restunsicherheit ob alles klappen würde, war also im Flugzeug  noch nicht ganz weg.

Uns erwartete John in landestypischer Farbe nicht weniger herzlich! Und ab diesem Zeitpunkt waren wir glücklich bei ihnen über das Internet gebucht zu haben.

Die ganze Reise war unvergesslich schön. Alles hat wunderbar geklappt. John ein super guide! Und in jeder Lodge wären wir gerne für einen ganzen Monat geblieben.

Herzlichen Dank für die Organisation unserer spektakulären Reise. Wir freuen uns bereits auf eine weitere Reise von Ihnen.

Freundliche Grüsse

Martin

26.01.2014

Tansania Hochzeitsreise 2013

Liebe Frau Sears,

vielen Dank für die unvergessliche Hochzeitsreise.

Die Safari startete in Arusha, Richtung Lake Manyara. Die Vegetation und die Tierwelt dort sind einzigartig. Schon hier waren wir überwältigt. Weiter gings anschließend vorbei am Ngorongoro Krater in die Serengeti. Es ist einfach herrlich dort. Die Vorstellungen wurden zigfach übertroffen. Löwen, Geparden, Leoparden, Elefanten, etc. etc. und das direkt neben uns. Unser Guide Amos ist ein regelrechtes Lexikon. Er kennt sich in der Tier- und Pflanzenwelt einfach unbeschreiblich gut aus und konnte uns sogar alles auf Deutsch erklären. Einfach spitze. Ein großes Lob an ihn.

Nach diesen unvergesslichen Tagen in der Serengeti fuhren wir zurück zum Ngorongoro Krater. Nach einem wirklich tollen Aufenthalt in einer Lodge mit Ausblick auf den gesamten Krater, starteten wir sehr früh morgens in den Krater um die Tierwelt (fast) alleine zu genießen. Anschließend fuhren wir zurück nach Arusha und flogen direkt nach Sansibar. Der Aufenthalt dort rundete die ganze Reise noch ab und wir hatten Zeit in einer äußerst gemütlichen Athmosphäre die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Einfach wunderschöne und unvergessliche Tage.

Liebe Grüße aus Tirol

Maria und Anton Reitmeir

11.01.2014

Die Reise war perfekt

Die gesamte Reise war perfekt. Perfekte Organisation, sehr guter Safariguide. Ein unvergesslicher Silvester in der Crater Lodge. Das Hotel auf Sansibar ließ keinen Wunsch offen.

Wir werden Sie gerne weiterempfehlen und bedanken uns hiermit für die tolle Organisation.

mfg

P. Eder-König

Weitere Gästebucheinträge

Gästebuch 2013