Reiseinformationen

Währung und Kreditkarten

Die tansanische Währung ist der Shilling. Die Ausfuhr von einheimischem Geld ist verboten. In jeder größeren Stadt gibt es Banken, die problemlos Bargeld aller gängigen Währungen umtauschen. Die bekannteste Fremdwährung in Tansania ist der US-Dollar, und so ist es praktisch, seine Reisekasse in dieser Währung auszustellen. Jeder Umtausch bzw. jede Devisenausgabe muss auf der Devisenerklärung, die man bei der Einreise erhalten hat, bescheinigt werden. Euro- und Travellerschecks werden nicht von Unterkünften oder Shops angenommen. Master- und Visacard werden in vielen Unterkünften akzeptiert.

Diplomatische Vertretung

Botschaft von Tansania
Eschenallee 11,
1405 Berlin
Tel: 030/30 30 80-0
Fax: 030/30 30 80-20
www.tanzania-gov.de

Ein- und Ausreise in Tansania und Sansibar

Bundesbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Das Visum ist bei Einreise gegen Vorlage des Reisepasses und eine Gebühr von zur Zeit USD 50,00 oder EUR 40,00 erhältlich. Auch kann es vor Reiseantritt bei der Botschaft von Tansania beantragt werden.
Seit Anfang 2013 wird bei Ausreise eine Flughafengebühr über 48 USD pro Person verlangt.
Um den wachsenden Anforderungen an die Infrastruktur gerecht zu werden hat sich Sansibar entschlossen, eine Straßenbau-Steuer einzuführen. Die Hotelgäste werden mit einem US-Dollar pro Tag und Person belastet. Diese Steuer kann nur direkt vor Ort beim Hotel bezahlt werden.
Bitte rückbestätigen Sie Ihre Flugzeiten vor Ihrem Abflug, da es manchmal zu kurzfristigen Zeitenänderungen kommen kann. Die Mitarbeiter an der Rezeption sind Ihnen sicherlich behilflich.

Elektrizität

Die Stromspannung in Ostafrika beträgt 220/240 V 50 Hz. Alle Stecker und Steckdosen sind dreipolig (britische Norm). Energieknappheit und gelegentlich verfügte Stromsperren können dazu führen, dass die Stromversorgung in den Hotels reduziert wird bzw. ganz ausfällt. Die Stromausfälle werden meist durch die hoteleigenen Generatoren kompensiert, jedoch beeinflusst dies oft die Funktion der Klimaanlage und die Versorgung mit warmem Wasser.

Impfungen

Bei Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen Pflicht. Sollten Sie  sich vorher (innerhalb der letzten 6 Tage vor Einreise) in einem Gelbfieber-Epidemie Gebiet aufgehalten haben (z.B. Kenia), benötigen Sie eine Gelbfieber-Impfung oder einen Unverträglichkeitsnachweis Ihres Arztes.  Da im ganzen Land ganzjährig das Malariarisiko besteht, wird eine Malariaprophylaxe empfohlen. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten. Das CRM stellt Ihnen hier aktuelle reisemedizinische Informationen zur Verfügung. www.crm.de

Kleidung und Klima

Bequem, weit geschnitten und zwanglos - für den Abend Pullover oder Jacke mitnehmen. In gehobenen Hotels ist abends beim Dinner eine Kleiderordnung Pflicht. Sonnenbrille und Badeschuhe nicht vergessen. FKK und oben ohne sind verboten. Wegen der Äquatornähe gibt es in Tansania keine so ausgeprägten Jahreszeiten wie in Europa. Die Tagestemperaturen an der Küste schwanken zwischen 24 und 30 °C, im Hochland ist es kühler. Die erste Regenzeit dauert von Ende März bis Ende Mai, die zweite Regenzeit von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. Die Monate Juni bis August sind die kühlsten Monate des Jahres; die Temperaturen können dann unter 10 °C fallen. September und Oktober gelten als tropischer Frühling und als beste Reisezeit. Ende Dezember beginnt der afrikanische Sommer mit heißem, drückendem Wetter.

Medizinische Versorgung

Insbesondere in Arusha und Dar Es Salaam gibt es zahlreiche private Krankenhäuser mit sehr gut ausgebildeten Ärzten. Auch außerhalb der wichtigsten Städte ist die ärztliche Versorgung gut. Zudem ist über die meisten Lodges und Hotels ein Arzt erreichbar. Bei Notfällen und auf Safari helfen die „Fliegenden Ärzte“, der AMREF Flying Doctors Service. Dort können Sie auch für eine begrenzte Zeit eine Mitgliedschaft erwerben. Detaillierte Informationen: www.amref.org

 

 

Sicherheit

Tansania unterscheidet sich in diesem Punkt nicht von anderen Urlaubsdestinationen. Gesunder Menschenverstand ist die wichtigste Regel für Ihre Sicherheit. Vermeiden Sie es, teure Gegenstände zur Schau zu stellen oder nachts durch unbeleuchtete Stadtgebiete zu laufen und folgen Sie den Anweisungen Ihres Führers, wenn Sie im Busch unterwegs sind. Außerdem ist es ratsam, Wertgegenstände und Flugtickets im Hotelsafe zu deponieren.

Sprache

Englisch ist die Verständigungssprache in Tansania. In den Hotels und Restaurants wird Englisch gesprochen. Swahili ist die Nationalsprache. Schon geringe Swahili-Kenntnisse bringen Sie sehr weit.
Hier ein paar Sprachbeispiele:
Hallo. Jambo
Wie geht es Ihnen? Habari?
Mir geht es gut. Mzuri
Danke. Asante
Auf Wiedersehen! Kwaheri

Telefon und Internet

Die Vorwahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Tansania ist +255, von Tansania nach Deutschland wählt man +49, nach Österreich +43 und in die Schweiz +41. Wenn Sie ein Mobiltelefon eines Anbieters mit Roaming-Abkommen besitzen, können Sie das dortige Mobilfunknetz nutzen, das die meisten größeren Städte, Tourismusorte und auch die meisten Nationalparks abdeckt.

Die meisten Unterkünfte haben ein kostenfreies WLAN und an der Rezeption erhalten Sie die Zugangsdaten.

Trinkgelder

Trinkgelder sind in Afrika ein wichtiger Beitrag zum Lebensunterhalt für Menschen, die Ihren Urlaub angenehm machen. Safariguides freuen sich über 5 bis 10 USD pro Tag/Person, Gepäckträger und Zimmermädchen freuen sich über 1 USD pro Person/Tag. In Restaurants wird ein Trinkgeld von 10-15% des Rechnungsbetrages erwartet.

Filmen und Fotografieren

Videokameras unterliegen den Zollbestimmungen. Bitte fotografieren Sie Einheimische nie ohne deren Erlaubnis. Nicht fotografiert werden dürfen der Präsident, offizielle Gebäude, Militär, Polizei, Gefangene und die Landesfahne.

Literatur- und Filmempfehlungen

Wir haben für Sie eine Auswahl an unterhaltsamen Romanen und hilfreichen Reiseführern mit kompakten Informationen über Ihr bevorzugtes Reiseziel, als Lektüre für den Flug oder als Unterstützung für Ihre Reiseplanung im Vorfeld getroffen. Auch nützliche Apps haben wir für Sie getestet. Fantastische Bildbände und die besten Spielfilme und Dokumentationen über Afrika sollen Ihre Vorfreude schüren oder Ihre Erinnerungen an eine unvergessliche Reise nach Ihrer Rückkehr in den Alltag wachhalten. 
Hier geht es zu unseren Empfehlungen…